Beiträge

Schöne Überschrift, nicht wahr? Der Abend wird heiß – nicht nur vom Wetter hier in Köln. Wehe euch, wenn ihr jemals das Wort „Porn“ schreibt, oder sogar „Sex“ als Hemmschwellensyndrom oder „Porno“ als die einzige eklatante Erweiterung der ideologischen Begrifflichkeiten. Schon der Titel oder der Begriff „Porn Video“ respektive „Hardcore Porn Video“ soll Bloggern Page Impressions bringen.

Der Artikel aus der iBusiness ist bei der Schilderung der Tatsachen jedoch sehr überzogen:

Die deutschen Blogger versuchen sich an einem eigenen Porno-Ring. Grund ist ein Video, das die Marktzahlen der Online-Pornoindustrie veröffentlicht. Mit nackten Tatsachen, versteht sich.

Eine ganz klare Masche also, an der sich die deutsche Blogosphäre versucht:

Das Marketingblog hat in zwei Monaten 50.000 Besucher alleine auf diesem Video gehabt. Was die klickhungrigen und umsatzarme Bloggerszene bereits von „Porn – ein Instrument zur Monetarisierung von Blogs“ träumen läßt.

Ja so tickt die fröhliche junge Medienwelt. Nur Sex sells. Das konnte ich bereits 1997 feststellen, als die Diskussion um „Titte auf Homepage“ vs. „Kaffeetasse und Zeitung“ als zugriffssteigernde Designelemente zur Diskussion bei einem Kunden standen. Und ich gebe zu – das alles mit dem Pornokrimskrams funktioniert perfekt. Noch Fragen? The Internet is for porn… und so very sexy.

Wer findet den Fehler in diesem Bild? Es ist sicherlich den pl0ggies schon bekannt, aber ich frage mich ob die Leser im MikeSchnoor.com den Fehler auf dem T-Shirt finden… Best of Porn halt! ;)

'P4263511' von Sichelputzer

Heute gibt es mal meine SEO Tipps zum Selbermachen. Es ist ganz einfach und umfasst nur ein paar kleine Punkte. Neugierig geworden? Na dann mal los, denn hier kommt die „T.I.P.P.“ Liste!

  1. Technik: Führe ein Blog und keine Webseite. Das Blog wird dann immer wieder mit konstanten Inhalten gefüllt, am besten mindestens 1 Artikel pro Tag – und falls das nicht klappt, dann mindestens 7 Artikel pro Woche.
  2. Inhalte: Orientiere dich bei den Themen deiner einzelnen Artikel nach allem, was das Volk interessiert. Ignoriere die relevanten und wichtigen Inhalte, die beispielsweise bei einer wissenschaftlichen Publikation geschrieben werden würden. Schreibe daher nah am Zahn der Zeit, bleibe am Ball.
  3. Professionalität: Neben den ersten beiden recht einfach zu folgenden Bestandteilen kann auf eines nicht verzichtet werden – Ehrlichkeit, Genauigkeit und (ganz wichtig) das Wissen und die Kenntnis vom Thema. Es muss einen einerseits persönlich berühren, andererseits muss eine Mischung zwischen Gut und Böse, also Objektivität und Subjektivität gewahrt sein.
  4. Porno: Genau. Schreibe einfach irgendwo in deine Artikel das Wort „Porno“ hinein, und irgendwelche Dumbatzen kommen über Google daher und wittern fette Beute. Das sind ja mittlerweile nahezu 90% der Google-Besucher, wenn man den Umfragen und Statistiken glauben schenken darf, die alle paar Tage aufkeimen. Nicht vergessen, gerade diese einprägsamen Begriffe als Tags zu nutzen!

Moment mal, warum gibt es auf dem MikeSchnoor.com denn etwas über Pornos? Weil wir diese tollen Suchbegriffe für den Sommermonat Juni aufgegriffen haben – überzeugt euch selbst:

  1. michelle playboy
  2. porno
  3. Ich will unreal tournament spielen
  4. Tammy Download
  5. yahoomsn
  6. boooming
  7. michelle hunziker
  8. michelle hunziker nackt
  9. tammy nyp download
  10. tammy video download
  11. tammy nyp video download
  12. Kostenlose Videos
  13. Tammy video
  14. porn Blog
  15. porno archiv
  16. porno blog
  17. wm 2006 videos
  18. ICH WILL UT SPIELEN
  19. nyp tammy
  20. playboy michelle
  21. trompenaar
  22. versatel dns server
  23. tammy NYP video
  24. wm 2006 video
  25. jack pc
  26. hunziker nackt
  27. michelle hunziker porno
  28. michelle hunziker kleid
  29. Ich will unreal tournement spielen
  30. Nyp Tammy video download
  31. „ich will unreal tournament spielen“
  32. porn archiv
  33. sichelputzer
  34. michelle+playboy
  35. tammy NYP
  36. Michelle im playboy
  37. download tammy nyp
  38. mike
  39. NYP tammy video
  40. wassereis
  41. kill some time
  42. tammy
  43. ich will unreal turnament spielen
  44. DNS Server versatel
  45. wm porn
  46. Unreal Tournament Junge
  47. Der Unreal Tournament Junge
  48. wm 2006 Video Download
  49. unreal tournament freak video
  50. Halbzeitwurst

Wichtig dafür ist ein Artikel über Prominente also: Das Gemüt der Deutschen erregt nämlich das Michelle Hunziker Kleid oder die Schlagersängerin Michelle, wie sie sich im Playboy abgelichtet hat. Das All-Time-High bildet dann auch noch die blöde Studentin Tammy, die ja irgendwann mal so’n Handyporno drehte. Auch beliebt bei der jüngeren Fraktion ist das Thema von anderen Fraktionsmitgliedern, die vor dem heimischen Rechner einen totalen Durchdreher haben und einfach den Rechner schrotten und dabei gröhlen „Ich will Unreal Tournament spielen!“ Das ist aber halt das dreckige Dutzend, mit welchem man sich rumschlagen muss.

Daneben gibt es auch ein paar andere Besucher von Google, die nach eher legitimen Inhalten suchen und hoffen, dass wir beim MikeSchnoor.com quasi als Informationsquelle gelten. Das ist besonders schön, wenn man nach YahooMSN sucht, ein wenig Boooming spielen möchte, sich zu dem Thema der Interkulturellen Kommunikation mit Fons Trompenaar begeistert kann, ein Haus mit Jack PC bauen möchte, ein Wassereis lutschen will oder einfach nur die Halbzeitwurst futtern möchte.

Wenn man also ganz fröhlich und frivol den vier Regeln der „T.I.P.P.“ Liste folgt, kann sich also nach wenigen Tagen oder Wochen schon über die ersten und damit zumeist unzielgerichteten Besucher aus Google’s Index freuen. Die sind dann in der Regel nur auf dem einzelnen Artikel drauf, klicken sich kaum durch das Angebot und werden wohl auch niemals nur eine Werbeanzeige anklicken, außer es steht halt Porno drauf… ist ja klar. Danke für die Aufmerksamkeit. Es hat mich 15 Minuten gekostet, dieses längere Prachtstück zu schreiben. ;)

Das ist die Boulevardjournallie, die hier schreibt! Es gab am Wochenende etwas zu sehen, und das waren nahezu offenherzige Dekorationen eines gewagten Dekolletes auf der ZDF-Couch von Wetten Dass…??? Da strömte bestimmt selbst dem Thomas Gottschalk die Röte ins Gesicht. Jedoch haben wir ursprünglich nicht darüber berichtet…

Sagen wir es so: Die familienfreudige Milchpackung war komplett beschaubar. Und man konnte nur bei genauem Hingucken erahnen, womit die einzelnen Früchtchen so geschickt verpackt waren. Michelle Hunziker war bei der Show in einem Hauch von Nichts bekleidet, und half laut Bildzeitung mit einem dicken Paketband pro Brust nach – damit nichts Privates auch noch öffentlich wurde. Das Kleid von Michelle war aber wirklich ein Hammer. Und seit gestern sucht sich Google-Deutschland folglich schwarz nach den mit Verlaub besagten dicken Eutern, dem Kleid, Pornos und einfach nur Sex von Michelle.

Yummy! Titten, Titten, Titten… wenn man die Statistiken unserer Webseite so anschaut, da wird einem doch schon gleich schlecht. Und irgendwie ist es belustigend! Das notgeile Volk ist auf der Suche. Ja, der Robert vom Basicthinking Blog hatte irgendwann einmal wegen der Sache mit Tammy schon geäußert, dass 90% der externen Besucher nur auf der Suche nach Pornos und Sex seien. Dass aber dadurch die Besucher auch zu uns ursprünglich seriösen Content-Anbietern kommen, denkt man in erster Linie aber nicht. Naja, wer es unbedingt braucht: Hier gibt es Michelle Hunziker nackt und in Farbe! Sucht euch scheckig!

Und mal so ganz nebenbei: Wir haben doch gar nicht über Wetten Dass…??? berichtet! Wieso zum Geier finden die uns, wenn wir noch nicht mal den Inhalt darbieten, den ja einige der notgeilen Besucher hier erwarten? Der Grund ist einfach darin begründet, dass wir damals zum Echo 2006 uns über die quetschigen Brüste von Frau Hunziker ausließen. Der Moderatorin quillte es einfach aus dem Kleid. Profitieren wir davon oder ist es also eine digitale Bürde, die uns jetzt von Google auferlegt wurde?

In „Schmetterlingstage“ von Eileen Ramsey hatten sie es endlich gehabt: Sex. Richtig schönen (dreckigen) Sex. Und das ganze auf Seite 353. Was haben wir nicht schon lange darauf gewartet.

Und getreu nach diesem Motto sag ich nur eins: The Internet is for Porn! Und nun warten wir ab, was für ein schöner Spam in den nächsten Wochen über diese Keywords (siehe unten) reinkommen wird… und das ganze war vier mal hintereinander mit einem „und“! [Buch via Kat, Song via Living in WoW Blog]

If you ever planned to have an intensive session of online porn, you may want to get into some fetish, too. Go on and check out Espresso Porn – dare to view their pictures! Oh scary ones!!!