Beiträge

'Preview Qype Screenshot' von SichelputzerHeute Abend soll es online gehen – das neue Redesign von Qype. Schon seit mehreren Tagen durften die Qype Insider auf einer Testplattform ein wenig ausprobieren und rumsurfen, seit heute Vormittag gab es das offizielle GO! Damit ist es blogbar und für alle wissbegierigen Leser habe ich hier mal einen Screenshot nach dem Login gemacht. Einige Änderungen werden noch integriert und ein paar farbliche Korrekturen folgen, aber heute Abend soll alles live gehen.

Nachtrag: Ebenfalls habe ich Screenshots zu den jeweiligen Übersichtsseiten von Locations, User, Beitrag und Listen. hochgeladen.

Nach den kürzlichen Veränderungen über das Ranking hin zu einer Authority hat sich etwas neues bei Technorati getan.

Es wurde bereits in der Gerüchtekücher via Twitter angekündigt: Technorati als urtümlicher Web 2.0 Dienstleister vollzieht einen Relaunch. Sowohl das Design als auch die Geschwindigkeit der größten Blogsuchmaschine hat sich verbessert. Nun werden andere sicherlich nachziehen müssen, aber vielleicht wird Technorati auch einige interne Verbesserungen durchführen, damit einige Links zu der Authority eines Blogs noch besser erfasst werden.

Ich mag es vielleicht nicht, da es mich eher an ein webzwonulliges Design erinnert – was zu Google meiner Meinung nach überhaupt nicht passt. Der Header ist neu, ein paar Funktionen on top, und schon bloggt auch die halbe Blogosphäre darüber. Tralalala… wie hübsch. Seht selbst bei google.com und vergleicht mit google.de.

Eine der größten deutschen Zeitungen hat sich ein Facelifting im Internet gegönnt. Die ZEIT erstrahlt in neuem Glanz. Der ganze Hintergrund und damit die ganze Wahrheit liest sich im Blog der Redaktion – und das sogar in wahrlich gewaltigen Ausmaß. Viel Erfolg mit dem „zeitgemäßen“ Auftritt… mit Kommentaren und im Blog auch mit Trackbacks! ;)

Das empfinde ich als eine äußerst extreme Maßnahme. Aber dort haben die anscheinend genügend Nutzer, die es nicht stören wird, für einige Wochen ihre Grundbedürfnisse in einer Community erfüllen zu lassen. Der Redaktions-Newsletter der Sat.1 Community schreibt folgende Zeilen:

Liebes Community-Mitglied,

wir arbeiten gerade daran, die Community neu zu gestalten, damit alles danach schöner und umfangreicher wird. Leider lässt es sich nicht vermeiden, dass wir die jetzige Community wegen der „Bauarbeiten“ vorübergehend abstellen müssen.

Voraussichtlich wird die Community daher ab dem 3. April nicht mehr erreichbar sein. Die neue Community startet wieder ab der 3. Aprilwoche.

Da es passieren kann, dass dein Gästebuch oder Foreneinträge verloren gehen, speichere dir doch bitte alles, was dir besonders wichtig ist, vorher ab. Persönliche Daten wie Nicknames und Angaben zu eurer Person sind davon nicht betroffen.

Wir freuen uns alle auf den Neustart einer NOCH BESSEREN Community! :)

Bis dahin, dein Sat.1-Online-Team.

Bauarbeiten – gut, wenn man das Wort in den Zielgruppen des Senders anspricht, versteht das jeder. Für unsereins könnte ein solcher Begriff als ganz klare Umschreibungen eines „Mist, das Ding läuft nicht!“ oder „Das fliegt uns außeinander – Nimm die Ruder in die Hand!“ gedeutet werden. Oder sind dort zu wenig Nutzer, die aktiv sind, die echte Daten haben, die überhaupt die Community nutzen. Ist das alles eine Farce? Will Sat.1 etwa ein wenig webzwonulliger werden? Brrr… rechtfertigt jegliches strategische Vorgehen das vollständige Abschalten einer Community? Die Mail ist datiert vom 31. März 2007… sieht recht unschön für einen Aprilscherz aus.

Sieht doch sehr schön aus, was die Damen und Herren der Welt Online Redaktion auf die Beine gestellt haben – ein Verlagshaus zeigt sich ganz im Stil des Web 2.0 mit allerlei uns bekannten Funktionen wie Kommentare und Tagcloud. Sehr anmutig und schön, so gefällt einem das – und nicht zu aufdringlich.

Nur die Blogempfehlungen sind ein wenig wünschenswert, da sie wirklich altbacken und (so muss man es mir hier zugestehen) teilweise ein wenig irritierend beschrieben sind… und wenn ich dort demnächst einen „Journalisten-Blogger“ finde, der in Wirklichkeit noch nicht einmal seinen Schulabschluss gefeiert hat, dann weiß ich, dass die Liste nicht ganz sauber rüber kommt! Denn so einige Sachen sind einfach unbloggisch.

Und ich persönlich finde Blogs von Journalisten in Verlagen als subjektiv empfindsame Pflichtlektüre mittlerweile nicht mehr spannend, außer es sind die Ikonen und Vorreiter der deutschsprachigen Blogosphäre, die sich mit Rang und Namen verdient gemacht haben. Daher kann ich jedem Journalisten, oder vielmehr dem journalistischen Jung-Blogger nur raten, sich von einem Verlag gelöst in der Blogosphäre aufzuhalten und erst selbst den eigenen Namen als Marke aufzubauen – und definitiv nicht an Verlagsblogs oder Gruppenblogs teilzunehmen. Es liest sich einfach freier, besser, flüssiger – und manchmal sogar auch patriotischer – hört hört!

Aber herzlichen Glückwunsch zum neuen Start der Welt 2.0 – nur bitte macht keine Leserblogsbitte! ;)

Das Layout von MikeSchnoor.com wurde soeben offiziell umgestellt – es ist kurz vor 1 Uhr morgens. Zielgruppe: Nachtschwärmer und Nachteulen. Teile der geplanten Funktionalität hab ich nicht mehr geschafft… eventuell muss ich die Bannerfarben noch mal schöner anpassen, aber ich bin zu müde. Gute Nacht und Viel Spaß! Bugreports bitte hier als Kommentare hinein… ;)

Nachtrag: Es gibt hier kein Gravatar mehr. Der Service ist meiner Meinung nach nie/selten performant. Ebenfalls habe ich mich letztendlich mit dem nächtlichen Beschluß angefreundet, das orange endgültig einzumotten. Ganz ehrlich – ich habs noch nie gemocht… und daher zurück zu den Tönen im Kaminrot und Herzensrot…. so schön! ;) Alles ist Firefox kompatibel und im Safari scheint auch alles gut zu klappen. Für MS IE aber gebe ich keine Garantie – das ist mir persönlich auch egal, weil ich mich nicht nach einem Browser richten möchte und einen Standard einhalten möchte, der aber von Microsoftlern einfach mal mit Füßen getreten wird. Wenn es in der Wüßte blaue Löwen gäbe, wird es in der Wüste regnen. Wenn es Blaue Löwen gäbe, wird es in der Wüste schneien.

An meinem ursprünglich freien Tag gehe ich jetzt rüber ins Büro! Das lege ich für heute unter „Teamgeist und Liebe“ ab – in Bezug auf das Produkt aber auch in Relation zu allen Beteiligten! Und so kann wenigstens meine Freundin die ADSL Leitung zu Hause ungestört nutzen. ;)

Wir haben das neue Blog von Ibo online gestellt. Wir setzen dabei WordPress nebst zahlreichen Plugins für mehr Web-Zwei-Nulligkeit ein: Customizable Post Listings, DoFollow, Google Sitemaps, Spam Karma 2, Time Zone, UTW, WP DB Backup und WP Category Posts laufen innerhalb eines eigens angepassten K2 Themes, das Qype Widget haben wir wie bei mir auch integriert. Soviel zum technischen, und hier das Layout was Ibo schon in der letzten Woche als Preview gezeigt hatte (als verkürzter Screenshot):

Und wie es mir scheint, hat Ibo auch seine Freude am neuen Blogsystem – denn mittlerweile folgt ein Eintrag dem anderen. Viel Spaß dabei! ;)

Slogans sind wichtig. Besonders für Unternehmen spiegelt der Slogan oder der Claim einen werbewirksamen Effekt wieder. Hier ist die aktuelle Auswahl für das kommende Redesign meines Blogs, denn letztendlich ist das auch ein herbes Markenzeichen der deutschsprachigen Blogosphäre:

  1. Sichelputzer bringt Leben an den Tisch
  2. MikeSchnoor.com – Teil Deines Traums
  3. Irgendwann merkst Du, Sichelputzer ist unschlagbar
  4. MikeSchnoor.com – da geht was
  5. Sichelputzer und Köpfchen
  6. Echt Sichelputzer – Immer locker, immer lecker

Liebe Leser, bitte stimmt ab, welchen Slogan ihr als liebstes lesen und ertragen wollt! Dazu schreibt ihr einfach im Kommentar die Nummer nieder – oder wenn ihr bessere (konstruktive) Vorschläge habt, ist das ebenfalls der richtige Platz! Und wie man auf solche Slogans kommt, ist beim Sloganmaker wunderbar einfach zu erleben – keine Spende von mir, dafür einen Link zur Optimierung des PageRanks. Das ist später mal Gold wert! [via Hirnrinde, die machen da so’n feinen Unterschied, und dem Zielpublikum, das weiß was kommt.]