Soeben per Feed gelesen: Nico Lumma wird uns in naher Zukunft sein www.blogmonitor.de präsentieren. Worum es geht, kann man derzeit noch nicht wirklich sagen, jedoch wage ich eine erste Behauptung:

Der Dienstleister BlogMonitor.de wird ein Alarmsystem sein, welche gezielt für Firmenkunden, PR- und Consulting Unternehmen seinen Einsatz finden wird. Das System verschickt automatisch an die jeweils eingetragenen Kunden „Alarmnachrichten“, die nach die Inhalte der Blogosphäre nach Keywords, Tags und Volltextsuche durchforsten. Ziel des Dienstes ist es, für die Kunden den Issue-Lebenszyklus in der Blogosphäre schnell und effizient vor Augen zu führen, um eine richtige Reaktion des Kunden auf mögliche Krisen zu bedingen.

Natürlich ist das obige Statement nur aus meinen Fingern gewachsen, jedoch könnte ich mir unter Blogmonitor.de wirklich soetwas vorstellen. Den Issue-Lebenszyklus fand ich übrigens bei Robert verlinkt.

Nachtrag:
Ich wollte nur noch einmal betonen, dass obiges Geschreibsel nur von mir selbst orakelt wurde. Was sich hinter Blogmonitor.de verbirgt, weiß natürlich nur der Nico selbst. Könnte aber auch ein schönes Statistik-Tool sein. ;)

10 Kommentare
  1. Mike Schnoor sagte:

    @Mac – Sonnenstich? ;) Das Wetter war so schön.

    @Boris – Nein, das sollte es nicht sein. Nebenbei, wenn jemand was bestimmtes herausfinden will, dann wird er/sie es auch finden… Google sei dank ;)

    @Nico – Yep, so ist es. Quark mit Sauce. Aber ne, ich bin echt gespannt was Du da groß ziehst.

    Für alle anderen: Tünkram ist ein recht nordischer Schnack, der nichts anderes als „Quatsch, Spinnerei, Blödsinn“ bedeutet.

  2. Boris sagte:

    Ha! Warten wir’s ab. Da kommt bald irgendein arbeitsscheuer Innenminister gerannt und entdeckt, dass es da ja geile Info-, Statistik- und Monitoringtools (und Dienste) gibt und schon ist die Forderung da, dass Sicherheitsbehörden aller Art darauf Zugriff haben müssen. Jederzeit und geheim. Zum Schutz vor dem allgegenwärtigen Touris… nee… Terrorismus.

    Warten wir’s nur ab… ;-)

  3. Sam sagte:

    Tja – hab ja schon festgestellt dass schöne hightech-Analyse-Tools a la Google Analytics mich nicht sehen, weil ich in meinem Browser alle aktiven Inhalte abgeschaltet habe :)

    Manchmal ist es doch schön durch die Statistiken zu fallen.

  4. MacTV sagte:

    @Mike|@Mac – Sonnenstich? ;) Das Wetter war so schön.

    Versteh ich jetzt nicht :D
    OK, die Idee wäre ja ganz witzig, mit Abmahnungen kann man ja prima Geld verdienen.

  5. Mike Schnoor sagte:

    @Boris – Wenn das durch den Staat reguliert werden würde, hätten wir mehr als nur ein Problem. Das wäre pure Kontrolle, ein anti-demokratisches Verhalten…. ich bezweifel, dass soetwas Hand und Fuß in unserem Staat hätte… mit der Hoffnung, dass es sich nicht zum Negativen hin ändert. :(

    @Sam – Es gibt schöne Präventionsmaßnahmen, jedoch gibt es viel über Dich via ENVIRONMENT Variablen (siehe php.net), deren Übertragung man nicht ohne weiteres blockieren kann.

    @Mac – Nein, ich meinte scherzhafter Weise, dass ich einem Sonnenstich oder ähnlichem erlag. Das Wetter war so gut, dass ich es nicht lassen konnte, dem Blogmonitor ein wenig Schmarn aufzutexten! :D

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] 16:06 Uhr Nico Lumma erklärt, dass Blogmonitor.de viel besser sein wird als Technorati. Versprochen ist versprochen, nicht wahr? Und wer war 1995 schon im Internet? Lauter alte Säcke… ;) […]

  2. zeineku.de » blogmonitor.de? sagt:

    […] Reichlich abgedreht orakelt “mikeschnoor.com” von einem Dienst zur Überwachung von Blogs für PR-Zwecke. […]

Kommentare sind deaktiviert.