Die restlichen Mitbürger können, wollen oder wissen immer noch nicht, was das Kommunikationsmedium Internet bedeutet. Laut der aktuellen ARD/ZDF-Online-Studie für 2007 ergibt sich damit folgendes Ergebnis:

  • 89 Prozent der Onliner nutzen demnach nie Weblogs
  • 40,8 Millionen Deutsche ab 14 Jahren haben Zugang zur Internet-Welt
  • 2,2 Millionen neue Anwender seit vergangenem Jahr
  • 47 Prozent der Internetnutzer nutzen Wissensdatenbanken wie die Wikipedia
  • 34 Prozent nutzen Videoportale wie YouTube oder sevenload
  • 26 Prozent der Internetnutzer wissen nicht wie schnell ihre DSL-Verbindung ist
  • 21 Prozent der Internetnutzer haben eine Webcam
  • 7 Prozent haben einen Film bei einer Video-Community hochgeladen
  • 6 Prozent haben aktiv mit einem Beitrag für die Wikipedia mitgemacht
  • 8,36 Prozent der Internetbenutzer lesen Blogs
  • 2,64 Prozent der Internetbenutzer sind Blogger
  • 2 Prozent erlaubten sich einen Avatar zu erstellen

Details finden sich in der dazugehörigen Ausgabe der Mediaperspektiven. Enttäuschend ist, dass laut der Studie die Nutzung der webzwonulligen Welt eher spärlich ausfällt, da ein passiver Gebrauch der aktiven Nutzung rund um den „Mitmach“-Faktor von der Mehrheit der Internetnutzer bevorzugt wird.

Bei nur 2,64 Prozent echter Blognutzer von allen den 62,7 Prozent der Deutschen bleibt nur noch eines: Es wundert wirklich nicht mehr, dass der Einfluss von Weblogs in Deutschland im Vergleich zu den USA und anderen Ländern als Medienmacht nur am Rande wahrgenommen wird. Nur wenige Ausnahmen, die als Bildblog, Spreeblick und Basicthinking bekannt sind, bilden halt die Spitze vom Eisberg dieser Wahrnehmung. Mehr dazu liest sich bei Peter Turi, Trice, Textdepot, und Wortfeld.

20 Kommentare
  1. Karrierebibel sagte:

    Diese Zahlen haben mich nicht überrascht. Erstens gibt es immer mehr Konsumenten als Produzenten. Zweitens sind die deutschen Blogger viel zu sehr mit sich beschäftigt („Brauchen wir eine Rangliste?“) als dass sie die Bedürfnisse der Leser bedienen. So kann das ja auch nie was werden…

  2. Mirko sagte:

    Ja und sei einer Woche gibt es einen mehr… So habe auch ich mich dafür entschieden mal einen fachblog zu machen… Wobei die Besucherzahlen doch sehr enttäuschend sind.

  3. Allerweltsteufelchen sagte:

    Ich hab mir dazu auch schon Gedanken gemacht.
    Man könnte ja meinen, halb Deutschland bloggt.
    Tatsächlich sind`s aber eben nur ein paar tausend Junkies,
    die sich gegenseitig verlinken müssen,
    damit auch Wahrnehmung stattfindet..;-)

  4. Marc | Wissenswerkstatt sagte:

    Ah, danke für den Hinweis auf die Studie. Schaut auf den ersten Blick solide gemacht aus… vor 3-4 Monaten gab’s doch zuletzt ne Erhebung, die als Anzahl der deutschen Blogger irgendwas in Richtung 400.000-500.000 angab. Bei Robert Basic wurde das damals, wenn ich mich recht entsinne, eifrig diskutiert.

    Die 2,64% sind – wenn ich grob überschlage – deutlich angemessener… das hieße doch, daß es ca. 100.000 Blogs gibt und ca. 500.000 die regelmäßig Blogs lesen? Scheint mir realistisch…

  5. georg sagte:

    Hmm, da kann doch was nicht stimmen. 82.310.000 Einwohner hat Deutschland. Wenn davon wirklich 2,64 Prozent Blogger wären, entspräche das knapp 2,2 Mio. Menschen. Bist Du sicher?

  6. Mike Schnoor sagte:

    1.362.460,968 wären die errechnete Zahl, wenn man die 62,7% der Gesamtbevölkerung abrechnet, davon wiederum die 2,64% ausgibt. Ich finde sie auch astronomisch hoch…

  7. Michael sagte:

    Was mich ein wenig überrascht ist die geringe Nutzung von „Wissensdatenbanken“. Wikipedia belegt für sehr viele Suchen die ersten Plätze, man kommt gar nicht mehr daran vorbei (zumindest bei google).

  8. Marc | Wissenswerkstatt sagte:

    Oh, ich merke gerade, daß ich mich selbst um den Faktor 10 vertan habe. Insofern ist das Ergebnis der Studie in meinen Augen vollkommen unrealistisch.

    Allerdings errechnet sich die Zahl der Blogger als 2,64% aus den 40.2 Millionen Netzusern. Das hieße aber, daß es 1.061.280 Blogger bzw. Blogs geben müßte. Vorgestern hatte ich den Fehler gemacht und kam überschlagsweise auf gut 100.000 Blogger, diese Zahl hätte ich gerne geglaubt. Aber knapp über 1 Million? Wo sind die? Allein in München müßte es der Studie zufolge 40.000 Blogs geben… mehr als seltsam…

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Netzpolitik ~ Schmidtmitdete ~ Basicthinking ~ Onlinejournalismus ~ Deutsche Startups  ~ Sichelputzer […]

  2. […] die Frage auf, warum es nur so wenige im Vergleich zu den anderen Studien sind? Einst sollten 2,64 Prozent der Deutschen als Blogger gelten, ein anderes Mal waren es 1,1 Millionen Deutsche, die ein Weblog betreiben. Fakt […]

  3. […] der Blogger oder die Onlinenutzung möchte ich hierzu die Studie von vergangener Woche, der ARD/ZDF-Online-Studie-2007, heranziehen – das Urteil kann sich jeder selbst bilden. Eigentlich sind wir doch alle wieder […]

  4. […] handelt, den zwar die Techies und webzwonulligen Vorreiter konsumieren, doch letztendlich kein echter User aus Deutschland sich um das englische Geschreibse kümmert. Man kann sich damit brüsten, gewiss auch daran […]

  5. PR Blogger sagt:

    ARD/ZDF-Onlinestudie 2007: Gibt es doch weniger deutsche Blogger?…

    40,8 Millionen Deutsche ab 14 Jahren nutzen hierzulande zwar das Internet, aber interessieren sich im Vergleich zu den Einwohnern anderer europäischer Länder bisher wenig für das Bloggen. Nur 8,36 Prozent der Onliner lesen überhaupt Blogs und 2,64 …

  6. […] online , 11% dieser Leute nutzen Blogs ; von diesen 11% wiederum sind 76% reine Leser … Mit Mike Schnoor und vom Kleinen ins Grosse formuliert, “2,64 Prozent der Internetbenutzer sind Blogger, 2 […]

  7. […] schreibe ich das alles? Nicht mal ganz Deutschland liest mein Blog, nicht mal jeder zehnte Internetuser will mindestens einmal täglich Blogs lesen, na sowas, […]

  8. Onlinestudie 2007: Nur eine Minderheit aktiv im Web 2.0…

    Kein anderes Medium hat sich so schnell verbreitet wie das Internet. Zu dieser Erkenntnis kommt die ARD/ZDF-Onlinestudie 2007, über die in der neuesten Ausgabe der Fachzeitschrift “Media Perspektiven” berichtet wird. Demnach stieg der …

  9. blognation Germany » Blog Archive » 40.8 Million Germans Online - 2.4 Million Are Editing The Wikipedia sagt:

    […] via2) […]

  10. […] Zahlen bei Mike Schnoor, Alexander Svensson und Hugo E. Martin. Thomas Gigold | Blogwelt |   Lesezeichen […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.