Hubert Burda Media: Mit einer Reichweite von 50,2 Prozent ist Burda (inkl. CHIP) zum fünften Mal in Folge Reichweiten-Marktführer unter den deutschen Zeitschriften-Verlagen. Insgesamt erreicht Hubert Burda Media jährlich 51 Millionen Menschen in Deutschland über 14 Jahren. Das entspricht einer Gesamtreichweite von rund 80 Prozent.

versus

Bauer Verlagsgruppe: Mit einer Gesamtreichweite von 49,7 Prozent, was 32,2 Millionen Lesern entspricht, stellt die Verlagsgruppe zum wiederholten Mal ihre führende Position im Markt der Publikumszeitschriften unter Beweis: Jeder zweite Deutsche liest eine Zeitschrift aus der Bauer Verlagsgruppe.

3 Kommentare
  1. Peter Turi sagte:

    Altes Thema in der Verlagsszene: Rechnet man bei Burda die Verlagsgruppe Milchstraße NICHT dazu, liegt Bauer vorne. Weil Burda das inzwischen aber mit Fug und Recht tun kann (schließlich ist Milchstraßen-Gründer längst nach Malibu immigriert und die Verlagsgruppe bei Burda integriert) spricht Bauer halt von einer führenden Position – was nicht dassselbe ist wie die Nummer 1, jedenfalls nicht exakt.

    Aber: Sind wir nicht alle irgendwo ein bisschen bluna marktführend?

  2. Mike Schnoor sagte:

    Genau aus solchen Gründen habe ich beide Meldungen bewußt unkommentiert gelassen. Insgeheim habe ich bei ots noch darauf gewartet, dass ein dritter Verlag einen Anspruch auf Marktführerschaft meldet – was aber bis dato nicht geschehen ist. :)

  3. Torben sagte:

    Und ich musste gerade feststellen, dass ich OHNE mein Wissen, und OHNE meine Zustimmung, und zudem OHNE meinen Wunsch… doch Leser einer Bauer Zeitschrift bin:

    Ich gebe es zu, die tv14 liegt bei uns auf dem Couchtisch. Schluchz.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.