Dschungel. Wollen wir doch dem Worte gerecht werden, mit dem wir uns eigentlich benennen sollten, wenn wir als „Blog Jungle“ firmieren möchten. Nicht Jungle, sondern Dschungel. Das Wort entspricht nämlich einem großen undurchsichtigen zumeist grünen Wald.

Ich befürchte, dass dem „grossen, unabhängigen, deutschsprachigen Blog Themen Netzwerk“ ein schwerer Start bevorsteht, wenn viele Blog Autoren es einfach ablehnen mit dabei zu sein, wo eigentlich nichts (aber auch gar nichts) dem Motto einer unabhängigen Community gerecht wird. Meines Erachtens ist der „Blog Jungle“ ähnlich dem guten alten Archiv Blog konzipiert, nur dass man ja aktiv in der dazugepushten Community beisteuern darf. Ich stelle doch wirklich nicht den kreativsten Inhalt des Tages woanders ein, damit irgendwann ganz fremde AdSense Anzeigen meinen geistigen Erguß zupflastern.

Ganz nebenbei lesen sich die einzelnen Einträge in den schon registrierten Blog-Domains ungefähr so als hätte ein Robot oder unfreiwillig ein Praktikant die Inhalte nach dem Zufallsprinzip zusammengestellt. Immer schön mit einer flapsigen Flosskel angefangen („Moin Leute“, „Hallo Autofans“) und mit einer ebenso brillianten Endflosskel abgeschlossen („Euer BLOG Jungle Team“)… na das ist ja eine Contentmaschine. Wer möchte sich von soetwas distanzieren? Dann bitte frei und fröhlich in den Kommentaren dazu äußern… das interessiert mich persönlich nämlich brennend. Zum Glück syndizieren die nicht einfach einen RSS Feed – könnte ja richtig ärger geben sowas. Es riecht sogar nach Content-Spam, weil so viele Blogs unter einem Label gepresst sind, was sich natürlich mit einem großen Winke-Winke gen Technorati entgegenreckt. Tolle Idee, viel Spaß beim Technorati linken, aber bitte nicht in die DBCs aufnehmen… das zählt nicht.

Nachtrag: Vor 5 Minuten das „VIA“ oder „Quell.txt“ vergessen. Entschuldigung, denn beim Blogschrott, Gigold, Rob und Blogshop steht auch das generelle „WTF“.

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. Blog Jungle – ein Web 2.0 Irrläufer…

    Unte Blogjungle.de kann man Moderator eines von 700 Blogs werden, die thematisch bereits vorgegeben sind und sogar alle schon über eine eigene Domain verfügen. Immerhin eine beeindruckende Vorarbeit.
    Eine Plattform für Blogs anzubieten, …

  2. […] Thematisch bezogen hatte sich Kleinbloggersdorf schon am vergangenen Abend. Dieses recht penetranten AAL-Prinzip, wie es durch die Christian Schreiber Communication GmbH umgesetzt wird, stößt zumindest bei mir auf starke Ablehnung. Heißt es nicht immer, dass Partizipation in einer Community ein beiderseitiges Vertrauensverhältnis voraussetzt? […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.