Die Spatzen pfiffen es ja schon von den Dächern… und wisst ihr was? Nun stehen wir in einem ganz anderen Licht dar, denn so wie es scheint, haben andere Videocommunities ein kleines Problem. Überspitzt gesagt fragen die sich doch heute abend: Wie werde ich meine bisherigen Investoren los, an die ich durch zahlreiche Vertragskonditionen gebunden bin?

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass sevenload da eine sehr gute Position hat. Seitdem ich hier in Köln bin, weiß ich mittlerweile viel zu viel und kann nichts öffentlich verraten. Dies ist eine unglaublich schwere Situation für mich als Mensch, dem etwas heißes unter den Fingern brennt, aber die Tastatur nicht anfassen darf, weil die noch heißer ist als alles andere.

Und wenn ich nun daran denke, dass durch die Übernahme von Youtube durch Google eigentlich ein medienwachsames Kartellamt in Aufruhr geraten sollte… nun gehört das Youtube-Monopol in den USA einfach Google. Was für eine mediale Einflußnahme!

6 Kommentare
  1. AndreasB sagte:

    Fressen und gefressen werden. Das war schon immer so.
    Yahoo kauft flickr, sony steigt bei grouper ein, google kauft youtube und so weiter..
    Und? Eine mediale Einflussnahme sehe ich nicht. Wenn mir ein Portal nicht mehr gefällt, gehe ich woanders hin.

  2. Andreas Dittes sagte:

    tja, hatten es gerade noch von google und youtube, als wir das mitbekommen haben. krasse sache. ich habe so ein bisschen das gefühl, dass google damit etwas auf die schnauze fallen könnte. gemeinhin galt google-video ja im gegensatz zu youtube nicht gerade als hipp, sondern eher als geek-service.

    mal sehen, welche strategie google jetzt fährt. immerhin haben sie jetzt noch ein paar daten für das „google-grid“ (epic). mal schaun, wann man mir meine google und youtube accounts konsolidieren will…

  3. Roman sagte:

    Na ja, jetzt übertreib mal nicht! YouTube ist nichts weiter als ein paar PHP-Skripte mit – zugegebenerweise – vielen Zugriffen. Irgendwann ersäuft das Teil beim nächsten Ende des Hypes. Was Google und die Medien sowie dessen Einfluss betrifft, hast Du allerdings recht – für den Moment.

  4. Andreas Dittes sagte:

    @roman: google zalt ja nicht für die scripte – die haben sie selber. es wird für den ugc und die user gezahlt. facebook als software ist sicher auch nicht 1+mrd wert. aber scheinbar die user dort. ;)

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Nur eine grundsätzliche Idee am Rande: Warum kauft Google natürlich YouTube? Natürlich wegen der PR und Medienpräsenz, wegen der annähernden Allmacht des Googleopus. Aber kam überhaupt jemanden schon der Gedanke, dass Google sich YouTube einverleibt hat, damit keinesfalls auf dieser Plattform auch nur irgendeine von Yahoo’s Advertising Solutions auch nur irgendeinen müden Cent damit generiert. […]

  2. raven::online sagt:

    Google kauft YouTube…

    Die letzten Tage kamen Gerüchte [1] [2]auf, das Google den Videohoster YouTube kaufen wolle, für schlappe 1,6 Milliarden Dollar!
    Nun, die Finanzkraft hat Google sicher und nachdem YouTube sehr gut läuft. Weiterhin würde der Zusammenschluß von Goog…

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.