Beiträge

Wie ärgerlich! Nur für die großen Provider wurde der Beta-Test von Google Adsense’s RSS Advertising Service freigeschaltet. Wie die weit verbreitete WordPress wurden auch weitere OpenSource Softwaresysteme (z.B. Serendipity) nicht mit aufgenommen. Matt von WordPress erklärt, dass jetzt die „Verhandlungen“ aufgenommen wurden.

Hier geht mein persönlicher Dank wie immer an die Multi National Corporations. :(

[via BlogHerald]

Ich erhalte an meine spamfähige Hotmail Adresse ja so einiges, und unter anderem bin ich auch bereit so einige Newsletter darüber zu erhalten – von Sourceforge über Rossmann bis sogar zu unseren herzallerliebsten Fastfoodketten McDonalds und Burgerking sammeln sich dort. Und aufgrund der momentanen Star Wars Manie in den Blogs, den Medien und wo auch immer man hinläuft, passt einfach folgendes zum Overload von den Jedis in der Werbung: Der letzte Burgerking Newsletter (auch groß). Und soetwas übersieht man auch nur, damit man von diesem Information Overload am Samstagvormittag mit einer Kombination von Jamba-TV erschlagen wird. Ich hätte noch erwartet, den Sound der Lichtschwerter im Newsletter zu hören, aber die Macher hatten sich wenigstens nur für optische Gimicks ausgesprochen…

Am Samstag fielen einige Unregelmäßigkeiten bei Google auf, die sicherlich a) bei manchem ein Schmunzeln hervorrufen, b) anderen den Frust beim täglichen Googleing immens steigern und c) so einigen Webseitenbetreibern das Einkommen durch AdSense schmälern konnten. Wer also seine AdSense Auswertungen noch nicht angeschaut hat, sollte lieber diesen Monat auf den Kauf der neuen Home-Cinema-Anlage verzichten. ;)