Da muss etwas neues her. Seit knapp 4,5 Jahren existiert dieses Blog und bot immer wieder Anlass zur Freude, zur Kritik, zur Schmach, zum Kommentieren und weiß der Geier noch alles. Auf 2337 Blogeinträge folgten 6621 Kommentare, ich vergab insgesamt 3335 verschiedene Tags. In den letzten Wochen stellte ich wieder einmal fest, dass mir vor allem eines beim MikeSchnoor.com gegen den Strich geht: Es ist und bleibt das Layout. Ich mag es nicht mehr.

Es ist Schluss – Ende – aus und vorbei? Nein, ich muss einfach dieses Layout auf Vordermann bringen, damit es mir in meinem eigenen Blog auch Spaß bringt zu bloggen. Lange habe ich über den „Magazin-Style“ nachgedacht, lange habe ich feststellen dürfen, dass mir privat einfach die Zeit dazu fehlt. Es ist nicht die Zeit zum Bloggen, sondern die Tatsache, dass ich beim Layouten mehrere Entwürfe über die Kante kippe und einfach von vorne anfange.

Kurzum: Ich will ein neues Magazin-Layout für das Blog aufsetzen, dazu muss ich es designen und (oh Freude) noch als WordPress Theme zusammenstellen. Mit Kind und Kegel fühlt man sich dabei doch überfordert, da man nach getaner Arbeit im Büro sich auf die Familie freut – genauso am Wochenende die Stunden mit ihnen verbringen will. Wann soll ich bitte schön mal ein Blog mit solch einer Komplexität updaten? Naja, das wird schon. Ich pack das. Vielleicht versprühe ich damit auch wieder ein wenig gewonnene Energie und Blogkultur. Ich hoffe, die Leser hier halten noch ein wenig durch – und wer das neueste von mir erleben möchte, kann sich gerne bei Twitter einklinken. Aber Achtung: Meine Frau hat auch den Zugang zu meinem Twitteraccount, da ich zu faul bin, den auf dem iPod Touch zu deaktivieren. :)

8 Kommentare
  1. David sagte:

    Möchtest Du Geld für Dein Theme ausgeben?

    Mir persönlich gefällt das OmniTheme derzeit am besten von allen Magazin Style Themes http://merky.de/wfm6sp
    Kostet 80 Dollar, was ja nicht die Welt ist.

    Sonst gibt es zahlreiche Sammlungen von Magazine-Themes, die aktuellste, die ich gesehen habe, bei WPZoom (http://merky.de/4a54kd)

    Oder willst Du was ganz eigenes machen?

  2. Mike Schnoor sagte:

    Ich habe noch den Ansporn es selbst zu gestalten und zu programmieren. Geld möchte ich dafür auf keinen Fall ausgeben, da es sich nicht im geringsten rentieren würde.

    Omnitheme schaut gut aus, aber nachbauen kann man das sicher mit der nötigen Zeit und Muße :)

  3. fwolf sagte:

    ich empfehle dir, mal einen Blick auf http://fuereinebesserewelt.info zu werfen. Da habe ich das Theme „BrandfordMagazine“ anpassen dürfen. Ist soweit recht nett (auch wenn leider keine Theme-Optionen mit eingebunden sind), und bringt auf jeden Fall einige gute Anregungen mit.

    Hat jedenfalls ausgereicht, um mir wieder ein paar Inspirationen für Kreuz:Unter einzubringen ;-) Der Zine- bzw. Blog-Part ist nämlich nach 2 Jahren immer noch recht unansehnlich :-/

    cu, w0lf.

  4. björn sagte:

    ich persönlich finde structure & options theme von diesem justin tadlock extrem gut für magazin-artige worpress-layouts geeignet. kostenlos, einfach anzupassen, mehr als hilfreich :)

    lg

  5. MG sagte:

    naja ist ein klasse blog und auch das jetztige design ist sehr gut strukturiert, könnte man also nicht groß rumnörgeln.

    bin schon gespannt auf die neue version, gibts schon einen geplanten launch?

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] arbeitet man ein seinen eigenen kleinen Projekten, doch die Zeit fehlt und man fühlt sich wie ein durchlöcherter Käse. Die letzten […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.