Wieso regt sich die ganze Welt eigentlich auf, wenn durch den Erfolg von Twitter als gute Idee fast jeden zweiten Tag ein neuer (noch besserer) Klon auf die Beine gestellt wird? Das ist doch unerheblich – der Erfolg sollte dabei gegönnt werden, wenn etwas bestehendes in einer neuen Form mit vielen besseren Möglichkeiten die Nutzer begeistert.

Dabei sind es aber die vielen anderen kleinen Dinge, die unglaublich dreist kopiert werden. Webseiten Layouts und Themes werden für sich beansprucht. Ein Beispiel für einen dreisten Copyskandal eines WordPress Themes ist der jüngste Fall, in dem das Layout von pl0g nahezu 1:1 kopiert wurde.

 

Links sieht man das Original und rechts die Fälschung von piex.free.fr (zur Strafe auch unverlinkt)! Das ist wirklich mal Deutschland vs. Frankreich in Reinform! Ich finde den Mangel an eigener Kreativität von diesem „piex“ absolut bemitleidenswert… [via Franz in Skype]

10 Kommentare
  1. Chilly-the-Hit sagte:

    wow, im footer kann mit immernoch den pl0g rss abonnieren^^

    aber das is ja echt schon dreist…

  2. Jochen Hoff sagte:

    Schon mal daran gedacht, das die einfach nur zu blöd sind was eigenes zu machen? Wenn ich nicht mein Bild und die Grundidee von einem Freund bekommen hätte, sähe meine Oberfläche noch schlimmer aus, als sie es jetzt schon ist.

    Meine gestalterischen Fähigkeiten sind gleich Null. Vielleicht wäre das etwas für ein Startup.

  3. Horst Schulte sagte:

    Wie verhält sich das eigentlich, wenn man ein bestehendes WordPress – Theme so verändert, dass es nicht mehr viel mit dem Original gemeinsam hat. Darf man dann ein Copyright entfernen?

    Ich benutze seit Monaten das Theme: Dialogue Avenue von http://www.web-funk.de/

    Wie jeder sehen kann, hat das wenig mit meinem gemeinsam. Allerdings basiert es eben auf diesem.

  4. bosch sagte:

    Stimmt, das sieht dem Original wirklich sehr ähnlich. Die Franzosen hätten ja ruhig mal anfragen können, ob sie sie bei den pl0gs eine Anhleihe nehmen dürfen. Die hätten sicher nicht nein gesagt. Nun ist es halt aufgeflogen. Dumm gelaufen, aber soetwas passiert leider immer wieder. Solange es das Internet gibt, wird es immer Leute geben, die selbst nichts auf die Reihe bekommen und sich dann schamlos bei anderen bedienen. Traurig, aber wahr.

  5. Georg Schneider sagte:

    Es ist nicht das erste mal und passiert auch nicht zum letzten Mal. So lange es das Internet gibt wird darin geklaut, was das Zeug hält.

  6. fliegerhorst sagte:

    Welch‘ Skandal.

    Da sich die beiden Seiten ja nicht wirklich konkurrieren, würde ich sagen: Lass‘ dem Franzosen den Spaß. Anders würde es meiner Meinung nach aussehen, wenn die Sprache ebenfalls deutsch wäre …

  7. Andreas F. sagte:

    Was ist der Grund für Deine Aussage „Deutschland vs Frankreich in Reinform“ ausser dem, dass vermutlich sonst keine reisserisch übertreibende Überschrift gefunden wurde?

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.