Mit mymuesli gibt es einen neuen Stern am Himmel der deutschen Start-Ups. Auf der next07 hatten Tom und ich uns dazu entschlossen, ein sehr spontanes Interview mit Hubertus zu führen – viel Spaß bei den Einblicken zu mymuesli! ;)


Link: sevenload.com

5 Kommentare
  1. medienblogger sagte:

    Schön, so zeitnah gleich ein Video-Interview. Ich hätte allerdings auch gerne gesehen, wie er sein Müsli isst :)

    Das mit Bio wusste ich ja schon von der Webiste.

  2. Hubs sagte:

    Ach ja, Interviews…die werden mit der Zeit vielleicht auch besser. Nochmal für mich zur Erinnerung: der links, das ist der Tom. Der stellt die Fragen. Der vorne, Mike, führt zwar auch irgendwie das Interview, aber ist hier dann doch irgendwie mehr Kameramann… Wen hätte ich jetzt noch ansehen sollen? Äh, ach ja.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Zwischendurch wurde ein Mal durch die Blogosphäre und zurück über mymuesli berichtet. […]

  2. […] mymuesli ist heute eine Woche alt geworden. Gleich vorweg: uns kommt es vor, wie ein einziger langer Tag. (Zumindest vom Schlaf her kommt das auch ganz gut hin.) Was ist eigentlich alles passiert? Fast zeitgleich mit unserem Start wurde mymuesli von den ersten Bloggern begleitet. Die Resonanz war wirklich super. Liebe Blogger, Ihr helft mit, die Welt mit besserem Müsli ohne Zusätze zu versorgen – ein dickes Dankeschön dafür an Schorsch, Alexander, Airo, vtho, Dirk, Oliver, Robert, RaymaN, Stephan, Christian, Katti, punctillo, Dickbert, TurboG, Frank, Alexander, Senchat, Alex, Markus, Burkhard, Florian, Joachim, Alexander, Friedrich, Mathias, Rebecca, Jörg, Holger, Dürrbi, Jannis, Mike, Kevin, Fabian, Ahoi, Jürgen, Zeitwende, Marko, Thoxan, Marcel, Marc Tobias, Olaf, Johnny, Christian, Momb, Sandra, HerrMüller, Majoran, Yannick, Michael, Rute, Oliver, Anja, lecker Essen, Timmi, Zeo, Anke und Philipp, Konstantin, Andreas, Klaus-Martin, Igor, Monde, undCapt. Commerce. Wen hab’ ich vergessen? Einen besseren Start hätte man sich kaum wünschen können – das dachten wir zumindest bis die ersten Bugs gemeldet wurden. (Aber wer benutzt eigentlich noch so exotische Systemkombinationen wie den Internet Explorer unter Windows XP?) Die Nächte wurden also wieder lang. Noch konnten wir nicht alle Fehler beseitigen, so läuft dieser Blog z.B. immer noch im IFRAME. Ganz gut, dass wir noch in der Beta-Phase sind… Am Dienstag bin ich dann nach Hamburg zur next07 gefahren, während Max und Philipp in Passau bleiben mussten und mit der Abfertigung kaum noch hinterher kamen. Das lag teilweise an der Anzahl der Bestellungen, zu einem großen Teil aber auch einfach daran, dass die Abläufe noch nicht optimal gestaltet sind. Daran müssen wir noch weiter feilen. Auf der next habe kaum einen getroffen, der noch nicht von mymuesli gehört hatte. Dabei waren wir erst 2 Tage am Start! Das hat mich natürlich gefreut, aber auch ein wenig überrascht. Tom hat mich netter weise etwas eingeführt, so dass ich viele interessante Gespräche führen konnte. Darunter mit den üblichen Verdächtigen aus der Internet-Szene, wie Jan, Nico, Sarik, Jens, Oliver, Mike, Rob, Lukasz und Ibo – aber auch Marc, Matthäus, Konrad, Andreas, Klaus und Christian. Die letzten beiden kannten mymuesli noch nicht und haben mich – wahrscheinlich aus Mitleid – auf eine Taxifahrt zum Bahnhof eingeladen. Das nenne ich Gründerförderung; vielen Dank dafür! Wieder zurück in Passau; ich musste feststellen, dass ich zum ersten Mal seit langem mehr echte Emails als Spam bekommen hatte. An dieser Stelle: Danke für das reichhaltige Feedback! Wir versuchen, möglichst alle mails zu antworten. Die Freude über die Massen an Post im ersten Moment, wurde ziemlich bald von tiefer Müdigkeit abgelöst. Wachgehalten bis an den Boden meines Postfachs hat mich nur dieser Gedanke: mymuesli ist im Geschäft! Und bisher kommt es gut an. Geweckt wurde ich von Max’ lauten Lachern beim Ausdrucken der Etiketten: die ersten Kunden waren wirklich kreativ bei der Namenswahl für ihre Müslis. Da gibt es “Esel und Kamel”, “black vomit”, “Alfawert”, “Anabolikamüsli”, “Pepper & SuShi”, “Sascha`s Fatmaker”, das “Todesmüsli”, “Dandys Delight”, “Good Morning Satan”, “Sommernuss” und meinen Favoriten: “Irish Sheep Food”, um nur einige zu nennen. Mehr davon! Die Woche hat gut angefangen. So scheinen nun langsam die klassischen Medien das Thema aufzugreifen…dazu in den nächsten Tagen mehr. Gute Nacht. […]

  3. […] Und zum Abschluß noch ein Video-Interview. Der Mike und der Tom haben sich auf der next07 den Hubertus von mymuesli.com geschnappt und in lockerer Runde ein paar Fragen gestellt – also meine besten Ideen habe ich ja immer unter der Dusche und nicht beim Autofahren. […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.