In dem auf Englisch gehaltenen Workshop dreht es sich um coComment, ein interessanter Dienst, den ich bisher noch nicht für meine persönliche Kommunikation einsetze.

Die Ziele dieses Workshops sind einerseits das neue coComment vor dem offiziellen Launch vorzustellen, das Thema zu diskutieren und insbesondere das Feedback von den anwesenden Bloggern zu erhalten.

Mit coComment soll der Content die Zielgruppen finden und gleichzeitig sollen die Zielgruppen den Content finden. Dabei soll die Usability der Community nicht zu kurz kommen, indem man der Innovationsführer der Konversationen im Netz ist und dabei den Usern helfend zur Seite steht, um letztendlich in der immer stärker wachsenden „Commentosphere“ partizipieren zu können.

Ich habe mir kurzerhand die Firefox Extension von coComment installiert – schaut nett aus, aber ich werde gleich ein paar Punkte anmerken, sobald der Vortrag beendet ist und der Feedback-Workshop loslegt… sofern ich natürlich dazu motiviert bin.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.