…dem danke ich sehr! Insbesondere danke ich noch einmal allen fleissigen Kommentatoren/innen, die in meinem Aufruf ein paar Einblicke in das „Leser-Leben“ gaben. Mittlerweile habe ich festgestellt, dass ich seit den vergangenen Weihnachtstagen immer weniger Zeit habe, mich dem Bloggen zu widmen. Meistens geschieht dies nur in den Abendstunden, am Wochenende oder in der freien Pausenzeit. So richtig daran habe ich mich noch nicht gewöhnt, dass ich einen Umstieg von Schreiben-Diskutieren-Konsumieren in Schreiben-Konsumieren vollzogen habe. Die Zeit fehlt. Hätten wir noch mehr Stunden am Tag zu Verfügung, würde ich sie nur zum Kommentieren nutzen. Doch desöfteren bin ich froh, wenn ich den Rechner nur nebenbei laufen lassen muss und mich eher weniger durch Raum und Zeit (Blog und Blogosphäre) lesen muss.

Aber das schlechte, was ich hier soeben auch an mir selbst kritisierte, heißt ja nicht, dass es so bleiben muss. Ich versuche ab Montag die Blogs regelmäßig zu lesen und zu kommentieren. Aber bitte nicht darauf festnageln… I hope so! Mit nahezu 500 Blogs im Feedreader mag man einfach irgendwann nicht mehr und scant nach persönlich relevanten Notizen… scheußlich. I want my big bad blogging back! ;)

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.