Das habe ich nicht bemerkt! Dann aber doch in meiner täglichen Leseroutine ist es mir endlich aufgefallen, dass über „Nur mal so“ ein Stöckchen umherreicht.

1. Ein Lied aus deiner frühsten Kindheit:
Der Benjamin Blümchen Smash-Hit!

2. Ein Lied, das du mit deiner ersten großen Liebe assoziierst:
„Foolish Games“ von Jewel… glaube ich!

3. Ein Lied, das dich an einen Urlaub erinnert:
„Who’s your daddy?“ von Benny Benassi

4. Ein Lied, von dem du in der Öffentlichkeit nicht so gerne zugeben möchtest, dass du es eigentlich ganz gerne magst:
Err, ganz ehrlich? Ich habe keine dieser Peinlichkeiten parat. Ich mag sehr gerne klassische Musik hören – Beethoven, Bach, Mozart… passt sowas?

5. Ein Lied, das dich – geplagt von Liebeskummer – begleitet hat:
Heiliges Kanonenrohr, natürlich wieder „Foolish Games“. Find ich einfach zu schön!

6. Ein Lied, das du in deinem Leben vermutlich am häufigsten gehört hast:
Muss wohl etwas von den Fantastischen Vier sein… oder etwas von Robbie Williams.

7. Ein Lied, das dein liebstes Instrumental ist:
Soundtracks von sämtlichen Filmen, bei denen z.B. Hans Zimmer oder John Williams komponiert hat.

8. Ein Lied, das eine deiner liebsten Bands repräsentiert:
Da muss ich Birte recht geben: „Let me entertain you“ von Robbie Williams trifft mich voll!

9. Ein Lied, in dem du dich selbst wiederfindest oder in dem du dich auf eine gewisse Art und Weise verstanden fühlst:
Irritiert wie ich bin, glaube ich auch wieder, dass es „Let me entertain you“ ist…

10. Ein Lied, das dich an eine spezielle Begebenheit erinnert:
„What You Waiting For?“ von Gwen Stefani

11. Ein Lied, bei dem du am besten entspannen kannst:
Bestimmt etwas aus meiner Bar & Lounge Music-Collection… Café del Mar und Konsorten lassen grüßen.

12. Ein Lied, das für eine richtig gute Zeit in deinem Leben steht:
„Imperial March“ aus dem Star Wars Episode 5 Soundtrack von John Williams.

13. Ein Lied, das momentan ein Lieblingssong ist:
Leider fehlt mir die Zeit, um momentan viel Musik zu hören… ouch!

14. Ein Lied, das du deinem besten Freund widmen würdest:
„Tennessee“ aus dem Pearl Harbor Soundtrack von Hans Zimmer

15. Ein Lied, bei dem du das Gefühl hast, dass es außer dir niemand gerne hört:
„Psycho bitch from hell“ von Analog Pussy

16. Ein Lied, das du vor allem aufgrund seiner Lyrics magst:
Am liebsten mag ich ja nun wirklich Instrumentals oder Sound Tracks, aber „Angels“ von Robbie Williams sollte hier die „Killer-Application“ für Musikalisches sein.

17. Ein Lied, das weder deutsch- noch englischsprachig ist und dir sehr gefällt:
„La Camisa Negra“ von Juanes

18. Ein Lied, bei dem du dich bestens abreagieren kannst:
Einige der Soundtracks von Hans Zimmer

19. Ein Lied, das auf deiner Beerdigung gespielt werden sollte:
Soweit denke ich noch nicht.

20. Ein Lied, das du zu den besten aller Zeiten rechnen würdest:
„Summer in the City“ von The Lovin` Spoonful

Wohin werfe ich das jetzt? Na klar zum iPod-Man Rouven, zum Radeldudel, und zum Robert und zum Stefan weil’s Sommerpause ist und man sowieso gerne Stöckchen spielt.

4 Kommentare
  1. Robert sagte:

    uahhh.. das sind aber viele Fragen, die ich nicht mal beantworten kein, wei ich nicht so der Musikhörer bin. Danke fürs Stöckchen, bleibt aber liegen daher.

  2. Nur mal so sagte:

    @Robert Unvorstellbar….so ohne Musik…wie geht das ??
    Habe aber auch länger gebraucht, um alles auszufüllen……sehr löblich, Mike ;-)

  3. Robert sagte:

    nein, ganz ohne würde ich sterben. Aber ich bin nicht der Typ, der sich die Namen der Musikstücke / Musikgruppen merkt, noch groß nachforscht.

  4. Stefan Evertz sagte:

    Offenbar ist der Sommer die Zeit der Stöckchen – die einen werfen sie weiter, wieder andere schlagen sich damit.

    Zu den Fragen dieses Stöckchens fällt mir jedenfalls nichts von bleibendem Wert ein – ausser zu 19, da denke ich jetzt ebenfalls noch nicht dran. Deshalb hebe ich dieses Stöckchen diesmal nicht auf – und eigentlich wollte ich ja gar keine Stöckchen mehr aufheben, aber wer weiß ;)

Kommentare sind deaktiviert.