Einiges lasse ich mir ja durchaus gefallen, aber eine ständige Aktualisierung der Artikel in einem Weblog ist zu viel. Ich möchte nicht bei jeder Kleinigkeit darüber informiert werden, ob der Artikel nun doch neu ist oder eine aktualisierte Variante. Das bedeutet bei mehrfacher Wiederholung und Nicht-Achtung der Userfreundlichkeit: Rausschmiss aus meiner RSS Liste!

Was gibt’s noch schönes? Na klar, einen meiner Lieblinge. Zumal ich das Blog eh nur aus stiller Teilnehmer ohne zu kommentieren abonnierte, fällt es mir dabei leicht. Ganz besonders gibt es den schnellen Griff zur Löschen-Funktion, sobald jemand eine etwas längere Tour durch nicht-individualisierte Überschriften macht. Grausig! Was würde wohl passieren, wenn die FAZ oder Der Spiegel die Regeln brechen würde, und puristisch immer nur „Titelthema“ in jeder Ausgabe schreibt?

Wenn ich etwas von „Thema XYZ mit ABC“ lese und wenn das dann alle zwei Tage mit einem neuen Artikel versehen ist, da frage ich mich doch, warum man keine verdammte Kategorie dafür anlegen kann. Mein Feedreader stellt diese Artikel dann zusätzlich auch noch immer wieder als neu bzw. ungelesen dar. Weil es eine clevere Software ist. Nicht, weil die Software glaubt, der doppelte Eintrag wäre irritierend für den User. Es schreibt sogar noch eine Nummerierung dahinter (z.B. „#1“). Ich hasse es, über „Thema XYZ mit ABC“ zu lesen. Wer also eine Kolumne oder ein Projektthema veröffentlicht, dann bitte mit individualisierten Titeln und nicht die immerwährende Repetition einiger Begriffe über Jahre hinweg – ebenfalls also zur Löschung freigegeben!

8 Kommentare
  1. Jens sagte:

    Manchmal können die Autoren aber nix dafür… ich wundere mich auch, warum manche meiner Artikel manchmal noch im RSS-Feed auflaufen.

  2. Martin Hiegl sagte:

    Hab das bei deinem Blog hier aber auch schon ein paar Mal beobachtet, dass der Artikel bei Bloglines immer wieder „neu“ war, obwohl es nur irgendwelche kleine Änderungen waren. besonders negativ fällt mir das im Moment bei bueltge.de auf.
    Wobei es bei mir auch gerade nicht anders sein wird, da ich mein Theme erneuert habe bzw. am erneuern bin und WP da die Artikel auch immer wieder als „neu“ bzw. „geupdated“ markiert, obwohl nix passiert ist.

  3. Mike Schnoor sagte:

    Nunja, dass es bei nachträglichen Änderungen oder im Live-Ticker natürlich immer wieder als NEU dargestellt wird, das liegt hier wohl an WordPress und der internen Änderung der Timestamp. Das verstehe ich auch, das ist ok.

    Aber am meisten stört es mich, immer wieder über ein Thema zu lesen, was 30-40% des Feeds ausmacht. Wenigstens eine neue Überschrift könnte es sein… :(

  4. Michael sagte:

    Mich nervt auch eine ständige Aktualisierung in Bloglines, es sind deswegen auch schon Blogs bei mir rausgeflogen.

    Für WordPress-User ist übrigens das Plugin Smart Update Pinger interessant, damit gibt es nicht bei jeder kleinen Korrektur (kleiner Rechtschraibfählr oder ähnliches) ein Update.

    @Martin: bueltge.de fällt mir auch sehr negativ auf, es ist ein Beitrag der immer wieder hochkommt, ich werde es ihm mal mitteilen, er weiß es vermutlich nicht, sondern passiert wohl automatisch…

  5. Frank sagte:

    Hallo.
    Zu erst einmal Entschuldigung für dieses Problem, war mir bisher nicht bekannt. Leider kann ich das Problem auch nicht nachvollziehen. Ich lese Feeds mit RSS Bandit und RSSowl und da tritt dieses Problem nicht auf. Nun hat mich Michael darauf hingewiesen, dass es wohl ein Beitrag ist, der immer wieder aktualisiert wird – Danke dafür. Ich habe aus diesem Beitrag mal einige php-Zeilen entfernt, die immer wieder aktuelle Daten auslesen, vielleicht liegt es daran. Wäre schön ,wenn ich eine Info von euch bekommen könnte.
    Nochmals Sorry, aber es liegt nicht in meiner Absicht eure RSSreader ständig mit alten Beiträgen zu aktualisieren. Das einzige was ich gelegentlich mache, ist einen Beitrag auf ein neues Datum zu setzen, sobald sich da etwas ändert, das liegt in der Regel daran, dass z.B. ein Plugin für WP ein Update bekommen hat und ich nicht immer dazu einen extra Artikel schreibe, der dann meine DB erweitert.
    Falls ihr auch das als störend empfindet, so teilt mir auch das bitte mit, dann denke ich mal intensiver darüber nach.
    Vielen Dank für eurer Verständnis.
    LG Frank

  6. Mike Schnoor sagte:

    Frank, ich denke, dass soetwas recht unkritisch ist, wenn Du einen Artikel aus nachvollziehbaren Gründen aktualisierst. Das macht nahezu jeder Blogger 1x pro Woche. Wegen des Artikels mit PHP — das ist natürlich dann kein Wunder, wenn Du auf diese Weise einen Anteil an dynamischem Content produzierst. Aber da Du es gemerkt hast, sind die bestimmt deine Leser wieder treu ;)

  7. Frank sagte:

    Hallo Mike,
    danke für die Treue, hoffe ich !
    Was ich aber trotzdem komisch finde, dass ich zwar dynamischen Content habe, aber das Datum der Veröffentlichung bleibt doch gleich. Das heisst, dass dein Feedreader sich nicht an diesem Datum orientiert, sondern an der inhaltlichen Aktualisierung.
    Aber ich dachte immer, dass dieses Datum dazu wäre und nicht nur, damit der Autor weiß, wann er den Artikel geschrieben hat.
    LG Frank

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Smart-Update-Pinger von Christian Davén ist in einer neuen Version erschienen und läuft nun auch unter WordPress 2.*. Dieses Plugin gehört seit geraumer Zeit zum Muss unter den Plugins, denn ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass einige meiner Beiträge ständig eine Aktualisierung melden (siehe mikeschnoor.com) – mir vollkommen unklar. Danke in diesem Zusammenhang nochmal an Michael. Ich machte mich auf die Suche und bemerkte, dass dynamischer Content (per PHP erzeugt) dafür sorgte. Eigentlich wollte ich den Lesern nur einige Beispiele demonstrieren. Nun ist es aber so, dass WordPress standardmäßig immer pingt, sobald sich auf dem Beitrag etwas ändert. […]

Kommentare sind deaktiviert.