Ein weiterer Morgen, an dem wirklich nicht viel passiert… bis auf das übliche: Kommentar Spam! Irgendwie verdirbt soetwas einem schon den ganzen Tag, zumal auch ein regnerisches Wetter hinzukommt. Um weiteren nervigen Kommentaren vorzubeugen habe ich beschlossen, in regelmäßigen Abständen die Datenbank manuell zu aktualisieren.

Update 'wp_posts' set 'comment_status' = 'closed', 'ping_status' = 'closed' WHERE ID < '100'

Mit diesem SQL Kommando schließe ich sämtliche Diskussionsparameter für die Artikel in WordPress 2, wobei die „100“ der letzten ID des letzten Eintrags vom Vormonat entspricht. Ich habe mir aus der Datenbank über den phpMyAdmin diese ID entsprechend herausgesucht. Da ich glaube, dass eine Diskussion zu wirklich alten Artikeln keinen Sinn mehr macht – das Thema müsste ja mittlerweile ausgelutscht sein – kommen so hoffentlich nicht mehr die Trackbacks, Pingbacks und Kommentare in Scharen herein.

Update: Kennt jemand meiner treuen Leser eventuell ein entsprechendes WP Plugin, was einem diese Arbeit per Mausklick in der Administration erleichtert? Bisher muss ich mich ja an drei Stellen einloggen, um zur phpMyAdmin zu gelangen und um diese Operation durchführen zu können.

7 Kommentare
  1. Boris sagte:

    Diesen Wunsch hatte ich auch schon: Ein Plugin, das nach einstellbarer abgelaufener Zeit (z.B. x Tage) automatisch die Kommentar- und Trackbackmöglichkeit abschaltet. Vielleicht doch noch mal stöbern…

    Der meiste Kommentarspam, der bei mir schubweise rein will und abgefangen wird, zielt auf recht alte Artikel. Und interessanterweise meist und gerne auf Artikel, die in meiner Spam-Kategorie eingeordnet sind.

  2. siggi sagte:

    Warum nicht Spam Karma 2? Filter bis zum Abwinken. Das ist wie Wellen. Mal ein paar hundert pro Nacht, dann wochenlang nix.

  3. Mike Schnoor sagte:

    @Boris – Genau meine Meinung. Schubweise am liebsten über Nacht auf alle archivierten Einträge, selten auf das neueste. Zielgruppe: Der dämliche Admin ;) Und bei mir sind auch die TAGs bzw. die Kategorie „Spam“ beliebte Ziele…

    @Siggi – Ich setze SK2 natürlich ein, dennoch laufen viele Kommentare in der SK2 Queue von wirklich alten Artikeln ein, auf denen niemand mehr etwas zu sagen hat. Daher ist ein „Auto-Close“ Plugin oder ähnliches schon arbeitserleichternd, wenn man die Queue nach möglichen Fehlern durchsucht. Es reduziert das Spamaufkommen unglaublich, wenn nur eine handvoll Artikel vs. alle Artikel bespammbar sind.

  4. siggi sagte:

    Ah. Hm. Da gibts doch in SK2 – wie in dem alten Sk – den Silter „Post Age and Activity“. Flexibel nach Alter in Tagen und Würgestärke. Funktioniert der nicht?

  5. Mike Schnoor sagte:

    Doch Siggi, Du hast Recht – denn das gibt es. Jedoch wirkt sich diese Einstellung in SK2 nur auf das endgültige Karma aus. Dieses wird dann umso negativer behandelt, je älter der Eintrag ist.

    Ich wollte aber generell die Diskussion in allen wirklich alten Einträgen unterbinden. Nach über 1-2 Jahren wird beispielsweise zum Gartenfest-Eintrag kaum jemand noch sagen, dass es am entsprechenden Wochenende noch so toll war. Das wird nur von den Spammern als Anlaufstelle genutzt… und durch das Schließen der Kommentare/Pingbacks/Trackbacks bei den wirklich alten Einträgen wird dem Spammer der „Nährboden“ genommen.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Ich möchte wiedereinmal das Blog nutzen, um meine Leser zu befragen: Wieviel Spam bekommt ihr zur Zeit in euer Blog rein? Ich wundere mich nämlich ein wenig, denn bei mir gibt es keinen Spam mehr. Keine Kommentare, keine Trackbacks und keine Pingbacks gehen in die Moderationsqueue ein, seitdem ich am vergangenen Wocheende die alten Kommentare manuell geschlossen habe. Die Blogosphäre ist ja eh schon gestraft deswegen, weil wir in unseren Blogs die Kommentarfunktionen einbinden. Also gibt es einen nahezu ewigen Kampf gegen das Geschwür Spam, die moderne Geissel der Menschheit! […]

Kommentare sind deaktiviert.