Warum habe ich gerade „Muffensausen“? Dieses flaue Gefühl, was einen vor einer Klausur plagt? Eigentlich sollte ich diese Klausur, die zum Erstsemestler-Kurs Spanisch 1 gehört, doch mit Bravour im 1er bis 2er Bereich meistern können?

  • Kenntnisse: Die Zeiten und die Grammatik habe ich gelernt und habe sie drauf, ich bin sie mehrmals (endlos) durchgegangen!
  • Wissen: Die Verben und gängigen Vokabeln habe ich verinnerlicht!
  • Wiederholung: Ich habe schon alle anderen Klausuren gut bestanden, also warum rege ich mich auf?
  • Neustart: Es ist die erste Klausur des Jahres für mich!
  • Desinteresse: Was interessiert es mich eigentlich mit Spanisch? Sprechen tut es eh niemand mehr, sobald wir Studierenden im Masterstudiengang sind!

Ich werde mir mal ein Sandwich schmieren und in den tollen Sandwichmaker aus den 90er Jahren stecken. Den Hunger zu besiegen besiegt vielleicht auch den inneren Schweinehund von Gewissen, das einen immer wieder vor einer Klausur plagen möchte.