Beiträge

… I should move to Italy. That was like the thought of the night. You might probably wonder why but the reason is kind of simple after the elections in Germany: Nobody there seems to take the politics serious. Since I’m starting to get tired of the politics in Germany, this might be another option… besides the fact that I don’t speak Italian. Well it is one of the few places the Germans invaded – besides Spain, especially Mallorca, Greece and the Turkey. I think even in Mallorca I could have more fun. At least they got some more sun then we got in Germany in every way. Or did anybody got another recommendation for me?

There’s been many thoughts about the German Elections 2005 within the German blogosphere. However, I noticed that many other blog authors had some thoughts about the political disaster in Germany. I’d like to list a few articles that caught my attention as a loose list:

Germany did cast their ballots, and they truely casted in an amazing fashion. And within the entire fun of having elections, the Bavarians devastated the results of the CSU party, which is the bavarian counter part of the CDU.

It was an amazing comeback for Gerhard Schröder, and a huge setback for Angela Merkel. Clearly, the 0.9% difference of the results don’t justify Merkel for being set into government. Even if the Union has the majority of the votes, the final decision will be made once coalitions are formed. This could mean to continue with the current red-green government or a new flash-light coalition of the SPD, the Grüne (Greens) and the liberal FDP. That would be a turn-over of the whole concept of classic and traditional coalitions. I’d love to see the Union biting dust!

That’s cute. As reported by DonAlphonso, the Blog4Berlin deleted its webspace! Just after the elections and the shocking results, there’s no need to blog 4 Berlin anymore. Too sad.

Ob die Bloggerwahlparty bei Sandra auch ein voller Erfolg wird? Viel Spaß wünsche ich euch schon mal mit euren politisch-kredenzten Leckereien ;) Hier in Flensburg wird vielleicht was los sein auf den Straßen, die unter ständigem Nieselregen zu leiden haben. Aber nichtsdestotrotz hat Andreas etwas schönes ausgegraben und er sei an dieser Stelle re-zitiert:

Die Tröge bleiben gleich, nur die Schweine, die daraus fressen, sind andere.

Ob das nun passieren wird, ob die Schweine auch darauf Lust haben, aus dem Trog zu futtern, na – wir werden sehen. Noch fast 2 1/2 Stunden und die Wahllokale schließen. Also liebes Volk – geh wählen!

Später werde ich mich auf jeden Fall mit Torben und seiner Freundin zu einem kleinen „Wahl05“ (nicht wahlos!) Event vor dem Fernsehschirm treffen und den Abend mit Cocktails begießen. Na wenn das mal kein Sonntag ist?

Es ist soweit: auch die CDU hat mit dem heutigen Tag ihr Wahlmanifest vorgestellt, nachdem schon die Grünen am Wochende fleissig an dem Ihrigem gearbeitet haben. Momentan soll das Manifest der CDU kurz betrachtet werden: sehr ausführlich aber wie erwartet entspricht es nicht meinen Vorstellungen. Einige Punkte wie zum Beispiel Bildung stehen offen, was hoffentlich nicht in einem bösen Erwachen enden wird…konkret denke ich da an Studiengebühren, die nicht unbedingt in meinen finaziellen Rahmen liegen würden. Aber so geht es vermutlich nicht nur mir.

Ein großer Kritikpunkt ist für mich noch immer die Mehrwertsteuererhöhung und mittlerweile auch die Befürchtung, dass ein Atomausstieg doch noch wieder rückgängig gemacht wird. Es sind auch ganz gute Ansätze enthalten wie eben erste Schritte zur Lockerung des Kündigungsschutzes.

Letztendlich sagt mir das Manifest wie bereits vermutet nicht zu, abgesehen davon, dass es schwer ist ein perfektes Wahlprogramm für alle Bedürfnisse anzufertigen. Die große Frage bleibt zunächst: wird mit der CDU wirklich alles besser, wenn sie die Wahl gewinnen sollten? Ich enhthalte mir eine Antwort zunächst vor…