Toller Titel, tolles Thema! Ich wurde kürzlich gefragt, wie man am besten eine Pressemeldung kostenlos veröffentlichen kann. Eine wirklich gute Frage, die aber doch irgendwie ein wenig sinnlos daher kommt. Pressearbeit bedeutet immer Aufwand, der auch Kosten verursacht – anstatt eine Pressemeldung kostenlos zu veröffentlichen, würde ich lieber behaupten, dass man die Texte „kostenminimierend“ veröffentlichen kann. Wenn man wirklich Geld einsparen möchte, will man gerne bestimmte Leistungen streichen und natürlich auch in der Pressearbeit versuchen, so viel wie möglich zu reduzieren. Das ist ungefähr so, als ob man das gesamte Budget auf Null setzen will und immer noch hofft, dass etwas passiert. Ob das logisch ist oder eher ein Fauxpass der durch die Finanzkrise durchgeschüttelten Kommunikationsbranche… manchmal kann man bei dem Gedanken immer wieder nur den Kopf schütteln. Einsparen ist totaler Quatsch. Von nichts kommt nichts… gut, soviel dazu.

Immerhin ist das Versenden von kostenlosen Pressemeldungen für einige Individualisten von Vorteil, denn wer keinen eigenen Verteiler für Pressemeldungen hat, könnte sich ganz einfach auf folgende freien Dienstleister am Markt verlassen. Die Qualität der angebotenen Serviceleistungen ist wiederum mit Vorsicht zu genießen – und da ich persönlich selbst bis dato noch keine Auflistung solcher low-budget Versanddienstleister vorliegen hattte, entschloss ich mich zur spontanen Erstellung dieser Liste. Viel Spaß damit!

Habe ich einen freien Dienstleister vergessen? Dann bitte hier direkt zum Artikel kommentieren!

Ich warne beim aktiven Einsatz dieser Anbieter nur vor einem: Wer sich dazu entscheidet, nahezu jeden dieser Presseversanddienstleister gleichzeitig auszuprobieren oder wild zu wechseln, wird sich auf Dauer die potentiellen Kontakte vergrätzen. Der eine Dienstleister verschickt echte E-Mails nach Eintragseingang, der andere macht tagesaktuell eine einzige Mail, und wiederum andere stellen die Pressemitteilung nur auf das hauseigene Portal. Ob die Veröffentlichung zeitnah oder erst nach Prüfung einer hauseigenen Redaktion erfolgt, ob eventuell doch zusätzliche Kosten beim echten Versand per E-Mail auftreten – man muss sich wirklich informieren, was der ein Dienstleister alles in petto hat.

Eines haben die kostenlosen Versanddienstleister fast immer gemeinsam: Sie binden in der Regel Google AdSense Anzeigen oder andere Werbeformen auf den Seiten der Pressemeldung ein – und echte Redaktionsterminals bzw. die jeweilige Clientsoftware sprechen sie üblicherweise nicht an. Ob dies förderlich oder eher hinderlich ist, muss man selbst entscheiden. Etwas Werbung ist ja schon akzeptabel, schließlich ist es ein kostenloses Angebot. Doch nicht immer will man seine eigenen Pressetexte mit potentieller Konkurrenz zupflastern, die bestimmte Wörter bei Google einbuchen. Die Tatsache, dass die kostenlosen Presseinformationen ausschließlich im Text oder in den schon überfüllten Postfächern der Journalisten hängen blieben, kann dazu führen, dass wichtige Veröffentlichungen auch keine Früchte tragen werden.

Manchmal ist weniger mehr als genug – oder man nutzt doch lieber die „Bezahlvariante“ von z.B. newsaktuell oder Press1 – oder fragt eine (teure) PR-Agentur, die sich das gerne zusätzlich zu ihrem Retainer finanzieren lässt. :)

32 Kommentare
  1. Dirk sagte:

    Ich kann mich Mikes Rat nur abschließen. Mit nur einem „großen“, in diesem Fall ots/newsaktuell waren die qualitativen Veröffentlichungen, vor allem im Print, weit höher, als mit einigen kostenlosen, b.z.w. -minimierten. Geht es nur darum, schnell mal das Web mit einer Meldung zu „fluten“, erfüllen die kostenoptimierten sicher ihren Zweck. Dies sollte aber sicher die Ausnahme sein, da eher strategisch als zu PR-Zwecken anzuraten. Gruß Dirk

  2. Awenk sagte:

    Diese Portale schaffen zwar Reichweite, sind meiner Ansicht nach aber kein Medium, um klassische Pressemeldungen zu verbreiten, sondern lediglich geeignet, um eine Sichtbarkeit im Web zu erzielen. Zudem ist der SEO-Effekt nicht zu unterschätzen.

  3. Stefan Niemeyer sagte:

    Danke für die interessante Auflistung. Die besten Erfahrungen in Bezug auf Suchmaschinen mache ich bisher mit OpenPR. Eine Ergänzung ist noch life-pr.de. Der Anbieter ist ein Mix aus kostenfreier Web-Veröffentlichung und Bezahl-Modell.

  4. Radicke sagte:

    Weiss jemand, welche der o.g. PR-Multiplikatoren ihre Meldungen erfolgreich in Google News einstellen?

    In den USA gibt es da ja ein paar Firmen, die sich genau darauf spezialisieren – habe ich in .de noch nicht gefunden…

  5. Franz Patzig sagte:

    Bezüglich Kommentar von Jessi: die Spamkommentare, die unter diesem Namen seit Wochen auf allen möglichen Blogs untergebracht werden, lässt jede Online-Kompetenz vermissen und beweist schlechten Stil. Von dem beworbenen Dienst würde ich schon alleine aus diesem Grund die Finger lassen. Kostprobe? http://www.franztoo.de/?p=864

  6. Hanniball sagte:

    Wenn denn schon nicht kostenlos, kann jemand dann eine gute PR Agentur empfehlen, die es dann auch wirklich bringt?

  7. Peter sagte:

    Hier noch eine weitere Seite:
    turus.net/pr.html

    Soll angeblich werbefrei sein. Keine Ahnung ob es da einen Haken gibt

  8. Christian sagte:

    Hallo
    Danke für die Liste… kommt mir für ein neues Projekt genau richtig… und sollte eine gute Grundlage bieten um es zu „promoten“. Langsam frage ich mich allerdings, ob das Internet eine Hobby-Service-Sammlung wird, wenn alles Kostenlos wird. Irgendwo muss ja das täglich Brot verdient werden. ;)

    Christian

  9. Ronny sagte:

    Hallo,

    eine kleine, feine Liste, Danke!
    Wie sind denn generell die Erfahrungen mit derlei Portalen, mal vom SEO-Gedanken abgesehen? Picken sich Online-/ Offline-Redaktionen da auch Pressemitteilungen raus? Hat`s da schon Erfahrungen?

  10. Frank Layer sagte:

    ersteinmal vielen Dank für die Liste, und dass unser Presseportal auch darin enthalten ist. Zu den Erfahrungen mit dem Herauspicken von Redaktionen kann ich nur folgendes sagen. Wir verteilen die PMs direkt an alle uns angeschlossenen Online-Portale und die PMs werden zu 100% auch dort abgedruckt. D.h. über die Standard-PresseVerteiler hinaus werden Fachportale gemaß unserem MatchMaking Algorithmus mit den PMs beliefert. Der Promotion-Effekt ist natürlich sehr hoch.

  11. Ben sagte:

    Hi Mike, wie gewüscht füge ich noch eien fehlenden Dienst hinzu. Auf kann man kostenlos Pessemeldungen veröffentlichen. Die Inhalte werden von der Redaktion geprüft und anschließend freigeschaltet.

    Gruß,
    Ben

  12. Indiana Kurtisane sagte:

    eine sehr interessante Aufstellung. Vielen Dank Herr Schnoor. Warum verdienen Sie nicht Ihr Geld mit einem solchen Dienst und verweisen stattdessen auf kostenfreie Eintragungsmöglichkeiten?

Trackbacks & Pingbacks

  1. Presseportale…

    Presseportale sind eine feine Sache, wenn Ihr etwas promoten möchtet. Ich habe darum eine Kategorie im Webmaster Directory eingerichtet und hoffe natürlich auf entsprechendes Feedback durch die Betreiber. Sprich auf Einträge.
    Vorerst kann ich Euch a…

  2. […] Pressemeldungen kostenlos veröffentlichen […]

  3. […] Was die Pressearbeit seitens Qype betrifft, wundert es mich, dass ich sowohl über ots, freie Presseversand-Dienstleister oder als direkte E-Mail keine Meldung bis auf den offiziellen Blogeintrag sehen konnte. Tags: […]

  4. […] Nur mal als Notiz für mich: Pressemeldungen kostenlos veröffentlichen? | MikeSchnoor.com […]

  5. ChannelQ sagt:

    Gutes tun, darüber reden lassen und dabei auch noch ein bisschen sparen…

    Show what you got: Diese Liste von Mike Schnoor von nicht aufwands- aber zumindest kostenlos nutzbaren Anbietern für die Veröffentlichung von Pressemitteilungen ist schon an ein paar Stellen getrackbackt worden, was mich nicht davon abhält, auch noc…

  6. […] Pressemeldungen kostenlos veröffentlichen? | MikeSchnoor.com Mike Schnoor listet Plattformen auf, die das kostenlose Veröffentlichungen von Presseinfos ermöglichen. Besonders wichtig sind aber seine relativierenden Hinweise: Solche Plattformen sind bei weitem nicht der wichtigste Baustein in der Pressearbeit und übertrieben genutzt kann die Sache auch kontraproduktiv sein. Böse Zungen behaupten ja, der einzige Effekt solcher Services ist SEO, da unklar sei, ob überhaupt relevante Redaktionen erreicht werden. (tags: pressearbeit online-pr) […]

  7. Bookmarks vom 04-11-2008 — ErkenntnisWerk sagt:

    […] Pressemeldungen kostenlos veröffentlichen? Immerhin ist das Versenden von kostenlosen Pressemeldungen für einige Individualisten von Vorteil, denn wer keinen eigenen Verteiler für Pressemeldungen hat, könnte sich ganz einfach auf folgende freien Dienstleister am Markt verlassen. Die Qualität der angebotenen Serviceleistungen ist wiederum mit Vorsicht zu genießen (Tags: pressemeldungen free list marketing) […]

  8. Pressemitteilungen kostenfrei aber nicht umsonst sagt:

    […] Mike Schnorr (Sichelputzer) hat sich die Mühe gemacht aufzulisten, wo man Pressemitteilungen kostenfrei veröffentlichen kann (gefunden bei Robert). > Hier entlang. […]

  9. […] Das lest ihr hier auf Sichelputzer. Kommt mir grad recht… neues Projekt fast […]

  10. […] Schnoor hat die Anlaufstellen zusammengestellt: Pressemeldungen kostenlos veröffentlichen? Werbung Artikelzusatzinfos 3. Artikelstatistik: · Gelesen: 1 · heute: 1 · […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.