Damals in der grauen Vorzeit der Werbeindustrie, so in den 80ern oder 90ern, vertraute Aral auf den Klassiker „I’m Walking“. Ein etwas durchlockter Typ blieb auf Wald und Flur mit seiner Karre liegen, schnappte sich den Benzinkanister und latschte brav zur nächsten Aral-Tankstelle.

Jetzt setzt Fiat auf laufenden Leutchen, die auf einer Autobahn sich einen Marsch zur nächsten Tankstelle antun. Sorry liebe Fiat-Marketingmenschen, aber das ist ein altes Plagiat. Welch amüsante Ideenlosigkeit der Werber hier wieder mal zum Vorschein kommt. Lieber gut geklaut als schlecht selbstinszeniert. Im Zeitalter der Öl-Armut und technologischen Überforderung der Automobilbranche ist es kein Wunder, dass dort nichts besseres als ein Recycling-Spot entwickelt wird. Ob das nicht ein Fall für Spießer Alfons ist? I’m not walking with Fiat – so isses und so bleibt es.

1 Antwort
  1. Schuetz sagte:

    Fiat setzt auf LAUFENDE Leutchen und NICHT auf laufenden Leutchen!!!!!!!

    Deitsch – schwer fir Deitsche – gell?

    Fiat gutt – Audi/VW Scheisse!

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.