Welch Spaß und Freude erregt doch immer wieder die berüchtigte Sperrfrist aus analogen Tagen – auch diesmal mit einer Pressemitteilung der ARD:

ARD-Vorwahlumfrage Niedersachsen: CDU verliert in Niedersachsen leicht – Linke in Niedersachsen bei 5 Prozent

Köln (ots) – Sperrfrist für alle Ergebnisse: – für elektronische Medien heute, 18.00 Uhr – für Printmedien: Freitagsausgaben Verwendung nur mit Quellenangabe „ARD-Tagesthemen/Infratest dimap“

Bisher sah ich es ähnlich wie auch Thomas Gigold. Schon seit fast zwei Jahren existieren für Journalisten die Sperrfristen nur als amüsantes Nebenprodukt der historischen Entwicklung. Auf persönlicher Ebene kann man immer darum bitten, dass man eine Meldung erst zu einem gegebenen Zeitpunkt veröffentlicht, doch wir leben im digitalen Zeitalter und man kann eine digitalisierte Veröffentlichung schon allein durch die Gegebenheiten von ots nicht verhindern…

5 Kommentare
  1. niels | zeineku.de sagte:

    Wenn sie nicht alle ihre sperrbefristeten PMs über ots rauspusten würden, hätten sie ja auch ein bißchen mehr Erfolg damit. :-)

    Ich vermute sogar, dass man beim ots-Auftrag ein Flag setzen kann, um die Webverbreitung auszuschließen und nur über die normalen DPA-Ticker zu verteilen, aber das muss man natürlich auch benutzen.

  2. niels | zeineku.de sagte:

    Noch peinlicher oldschool übrigens die NDR-Website:

    “infratest dimap befragte im Auftrag des NDR in der Zeit zwischen dem 14. und 16. Januar 2008 insgesamt 1.000 Wahlberechtigte in Niedersachsen. Die Ergebnisse des DeutschlandTRENDS, der die Sonntagsfrage und die Frage nach einer potenziellen Direktwahl beinhaltet, lesen Sie hier um 18.00 Uhr.”

    Ich sehe was, was Du nicht siehst. Ganz großes Kino.

  3. Markus sagte:

    Auf Wahlrecht.de, wo solche Wahlumfragen mit Sperrfristen – soweit ich es beuobachten konnte – schon immer vor Fristende veröffentlicht werden, hat man sich wohl schon früher mit der rechtlichen Lage beschäftigen müssen. Unter der Überschrift Pressekodex des Deutschen Presserats novelliert gibt es einen interessanten Artikel zur unbeachtlichen Wirkung von Sperrfristen bei Umfragen.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ZDF.Reporter, dann sogar die ARD – und wurde damit zum zweiten Mal die Sperrfrist publikumswirksam aufgetischt. Die Medienlandschaft […]

  2. […] Via: Mike Schnoor. […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.