Tagesthema für Menschen, die tagsüber arbeiten und einfach später die Nachrichtenlage sondieren. In einer detaillierten und wieder einmal herrlich süffisant geschriebenen full coverage Meldung formuliert Stefan Niggemeier den letzten Abend einer TV Größe: Eva Herman – Tschüss und auf Nimmerwiedersehen! Das Aus für Frau Herman kam bei Johannes B. Kerner im ZDF!

Aber die Dame braucht keiner mehr, wenn sie sich auf herablassende Art dem Publikum gegenüber verhält und sich von ihren gedanklichen Irrwegen nicht distanzieren kann. Manchmal sollte man auch als Frontfrau eines Nachrichtenmagazins einfach mal die Fresse halten – oder klipp und klar still sein, wenn man keine Ahnung hat. Aber das in den Kopf zu bekommen kann durchaus ein schweres Unterfangen sein. Hoffen wir also, dass die Zukunft des Fernsehens von der Eva Hermann verschont bleibt.

7 Kommentare
  1. Markus sagte:

    So viel Genauigkeit muss sein: »au revoir« schreibt sich nur mit einem „e“. ;-)

    Und zu Eva: die hat gestern mit ihrer selbst gewollten Opferrolle genau das bekommen, was sie gesucht hat. Ich befürchte, das war noch kein Abschied.

  2. Michael sagte:

    Ich hatte Frau H. bisher für einen Medienprofi gehalten. Ihr Auftritt sehr daneben und dabei will ich mich noch nichtmal auf den Inhalt beziehen. Alleine das „wie“ war doch sehr stümperhaft.

  3. Uli sagte:

    Ich befürchte bloß, dass wir Eva bald wieder in irgendeiner Produktion sehen. Und sei es im „Club der Ex-TV-Blondinen“. Frau Stahnke steht schon in den Startlöchern…

Trackbacks & Pingbacks

  1. Niveau!Los! sagt:

    Das Kerner-Prinzip: Raus mit Eva Herman…

    Nein, sie kann es wirklich nicht lassen. Nun hatte Eva Herman, die vorigen Monat aufgrund ihrer zweifelhaften Äußerungen zur Familienpolitik im Nationalsozialismus ihren Moderatoren-Job beim NDR verloren hat, die Gelegenheit, sich von ihren allseits …

  2. […] als viele viele viele viele viele viele andere Blogger finde ich die blonde Tante überhaupt nicht erwähnenswert und halte an […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.