In den aktuellen Medienblogcharts ist das MikeSchnoor.com Blog noch in den Top 10, jedoch fällt sofort ins Auge, dass die vergangenen Wochen im Prinzip niemand neues auf dieses Blog verlinkt hat:

Es ist ein Schlachtfeld: Mit wenigen Ausnahmen – darunter medienlese.com – haben praktisch alle Medienblogs im September massive Einbussen an Verlinkungen von andern Blogs hinnehmen müssen. Der flaue Blogsommer hat sich nachträglich in den Technorati-Rängen bemerkbar gemacht, jetzt, wo die deutlich spärlicheren Verlinkungen sich in der Statistik niederschlagen. Die kollektive Bilanz aller Top-50 Medienblogs im deutschsprachigen Raum beträgt minus 177 Drittblog-Verlinkungen.

Woran liegt es? Schreibe ich zu unregelmäßig? Ist hier inhaltlich einfach tote Hose? Riecht es vielleicht nach altem Fisch? Wollen die Leser keinen Link abgeben? Das Thema beschäftigt einen ja irgendwie immer… :)

4 Kommentare
  1. Manuel sagte:

    Ich habe bemerkt dass einige Webmaster in letzter Zeit ungerne verlinken weil sie befürchten vom Google Paid Link Filter erfasst zu werden. Aber das wird sich schon wieder geben!

  2. Mike Schnoor sagte:

    Ich denke nicht, dass dies die Befürchtung ist. Viele Blogs haben hohe Pageranks im Vergleich zu einzelnen Webshops oder Unternehmensseiten… das dürfte nicht wirklich ausschlaggebend sein.

  3. Michael sagte:

    Nachdem (fast) alle Blogs weniger Links bekommen haben, würde ich mir keine Sorgen machen.

    Vielleicht sind manche Leute schon wieder Web2.0-müde. Wird Zeit für ein paar Web3.0 Beiträge ;-)

  4. Uli sagte:

    Ich habe da eher die Feedreader im Verdsacht. Je mehr „Abonennten“ dort eingetragen sind, desto weniger Zugriffe, Kommetare und Links habe ich auf meinen Blog. Ich selbst mache es ja auch nicht anders. Leider…

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.