Gestern erhielt ich eine Vorabinformation für Blogger über Townkings. Schön und gut, eine Pressemitteilung wird zuerst an Blog Autoren gestreut, die ja bekanntlich immer gerne die ersten sind. Der Dienst Townkings wird sicherlich seinen Nutzen für viele webzwonullige Nutzer bieten. Dennoch bringt mir für eine Berichterstattung eine reine Pressemitteilung ohne alles andere rein gar nichts, wenn ich den Dienst nicht ausgiebig testen kann: Townkings startet erst am 01. April seine closed beta!

Ich verstehe natürlich, dass gerade ein junges Start-Up sich auf die Blogger stützen möchte und diese mit Vorabinformationen füttert, da die traditionellen Medien eher zurückhaltend bei neuen Web 2.0 Start-Ups sind. Doch für mich zählt zu einer zumindest aussichtsreichen und aufschlussreichen Berichterstattung immer die Verfügbarkeit des Dienstes. Diese Probleme fielen mir ganz persönlich auf:

1. Wo ist mein Invite-Link?
Warum soll ich mich bewerben, wenn ich exklusiv als Blogger eingeladen werde?

2. Wieso ist die geschlossene Beta mit Real-Name und Xing-Profil-Links?
Notwendig ist das für eine geschlossene Beta, in der gerne die Benutzerprofile nur zum Testen angelegt und wieder gelöscht werden, jedenfalls nicht.

3. Wieso muss ich mich für einen Pressebereich registrieren?!
Das ist wirklich sehr traditionell. Eine notwendige Registrierung für den Pressebereich ist nicht mehr zeitgemäß… oder doch nur ein kleiner Bug. So komme ich an keine Screenshots außer der Startseite ran und da vergeht mir sofort die Lust auf mehr. :(

Ich finde Townkings ja interessant, aber ohne etwas zu sehen bringt es keinen Spaß darüber zu schreiben. Wenn ich jetzt 3 Tage warten muss um etwas am 01. April erst zu sehen – wozu? Bis dahin hat es schon jemand anderes darüber gebloggt und die Aufmerksamkeit geht verloren. ;)

11 Kommentare
  1. Cordobo sagte:

    Bezüglich deinem letzten Absatz – kann dir leider nur recht geben. Der Ansatz ist wunderbar, wäre aber noch schöner gewesen, gleich einen Invitelink mit reinzupacken. Fürs nächste Mal wissen Sie ja bescheid.

    Grüße,

    Andreas

  2. Nadine sagte:

    Hallo,

    von einem exklusiven Vorabzugang haben wir doch gar nicht gesprochen, nur von einer zeitigeren Zusendung unserer Pressemitteilungen. Aber wenn wir heute gut durchkommen… wer weiss – das ist aber kein Versprechen ;-)

    Zu deiner Frage: „Wieso ist die geschlossene Beta mit Real-Name und Xing-Profil-Links?“
    Das ist nicht die finale Anmeldung keine Sorge. Die Echte kommt erst am MO. Bis dahin wollten wir den Nutzern schon eine Möglichkeit geben sich vormerken zu lassen.

    Mit dem Pressebereich sind wir sind uns nicht ganz sicher was du meinst. Wir haben ein Presse-Kontaktformular bei uns auf der Seite, das ist aber keine Bewerbung/Registrierung.

    Liebe Grüße aus Köln,
    Nadine

  3. Mike Schnoor sagte:

    Ich verstehe jetzt erst was euer Pressebereich ist. Im Pressebereich erwarte ich eine Pressemappe mit Unternehmensinfos, Screenshots und die aktuelle PR-Meldung. Deshalb habe ich es wohl so verstanden, dass man sich bei euch nur über eine Anmeldung den Pressebereich ansehen kann. Und ich glaube, dass es manchen Journalisten evtl. genauso gehen wird…;)

  4. Nadine sagte:

    Ok, aus der Sicht haben wir es noch nicht gesehen.
    Wir werden den Punkt heute noch in: Pressekontakt umbenennen.
    Nur für dich ;-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Trackbacks & Pingbacks

  1. TownKings Start « weconomy sagt:

    […] TownKings Start 7 04 2007 Das kürzlich gelaunchtes Startup: TownKings will die bereits vorhandenen Möglichkeiten des Web 2.0 auf einer Karte vereinen. Jeder darf sich auf einer großen Flash-Karte positionieren und beliebige Details veröffentlichen. “local based community” heißt das Zauberwort. Hier soll später mit den Leuten aus der Umgebung geflirtet und gechattet werden. Seit dem 1. April läuft die geschlossene Beta-Phase, in der das System von ausgewählten Nutzern getestet wird. Frei dem Motto: “Man nehme und rühre” hat die in Aachen ansässige Supreme NewMedia GmbH sich reichlich in der Ideenkiste Web 2.0 bedient. Townkings ist ein Ideen-Mashup aus allem was das Web 2.0 so zu bieten hat: Social Community, location based services, photo & video sharing. Auch zur Vermarktung wurden die kostenlosen Vorzüge Version 2 des Webs eingehend genutzt. Pressemitteilungen, z.B., wurden zunächst an Blogger geschickt, dann an die üblichen Redaktionen. […]

  2. […] Impressum « Townkings – Case Closed? […]

  3. […] Weitere Ideen liefert Mike, da er eine Info zur Beta von Townkings erhalten hat, die allerdings außer PR-trächtigen News keinerlei Einblickmöglichkeiten gibt: […]

  4. […] Mike Schnoor berichtet über ein junges Startup namens TownKings (local based social networking…), das Blogger zuerst über den kommenden closed beta Start am 01. April (???) informiert hat. Dabei kommen einige Aspekte zur Sprache, die imho nicht unwichtig sind. […]

  5. […] EDIT: Mike Schnoor hat das ausgesprochen, was wohl jeder so gedacht hat. Ich finde Townkings ja interessant, aber ohne etwas zu sehen bringt es keinen Spaß darüber zu schreiben. Wenn ich jetzt 3 Tage warten muss um etwas am 01. April erst zu sehen – wozu? Bis dahin hat es schon jemand anderes darüber gebloggt und die Aufmerksamkeit geht verloren. […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.