Irgendwann hatte ich mich nach einem Gespräch mit Robert bei LinkedIn angemeldet. Heute gab es eine schöne E-Mail in meinem Postkasten, die ich hier nicht vorenthalten möchte.

Sehr geehrte(r) Herr/Frau Schnoor,

Mit über drei Millionen europäischen Mitgliedern ist LinkedIn schon heute der klare Marktführer in Europa. Diese Woche beginnt nun auch der Markteintritt in Deutschland und Österreich. Deshalb machen wir Ihnen ein besonderes Angebot:

Werben Sie ein einziges neues deutsches oder österreichisches Mitglied, so erhalten Sie wie auch das neugeworbene Mitglied Premiumdienste im Wert von ca. 160 Euro gratis.

Laden Sie Kontakte zu LinkedIn ein.

Details zum Angebot gibt es hier.

Benutzen Sie unsere Mitgliedssuchmaschine, um zu sehen, welche Ihrer Kontakte schon Mitglied bei LinkedIn sind.

Mit freundlichen Grüßen,

Konstantin Guericke
LinkedIn Mitgründer
http://www.linkedin.com/in/konstantin

Zu aller erst frage ich mich, wozu ich LinkedIn nutzen soll, wenn es doch speziell für den deutschen Markt XING gibt? Leider kenne ich nämlich in LinkedIn nur zwei Leute – einen ehemaligen Studienkollegen und natürlich Robert. Dann doch lieber beim XING bleiben… zwar bekomme ich keine 160 Euro von XING, aber dafür kann ich viel besser von soetwas profitieren als bei LinkedIn – ich nutze es nämlich regelmäßig. ;)

3 Kommentare
  1. Sam sagte:

    Du bekommst auch bei LinkedIn keine 160 Euro, sondern

    Premiumdienste im Wert von ca. 160 Euro

    Bei openBC gabs auch zeitweise Premiummitgliedschaft für geworbene Kontakte.

    ‚Im Wert von‘ ist doch nur schöne Augenwischerei.

  2. Andreas Dittes sagte:

    auch bei xing gibt es eine vergütung für geworbene user. linkedin versucht eben massiv in den markt einzubrechen.
    ich finde die aktion ganz nett, und denke, dass auch xing gut damit fahren würde. statt einem monat ein ganzes jahr premiumdienst – das bedeutet nach meinen zahlen ja nur in 10% der fälle einen gewinnausfall von 11 monaten. wobei sicher mehr leute in einem jahr von premium überzeugt werden, als in einem monat. die ersten 4 wochen sind eingewöhnung, dannach vermisst man die features nicht so stark, wie nach der nutzung eines ganzen jahres. aber dazu werde ich mich nochmal äußern.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.