18MBit sind schon was feines für privates Surfen. Vor allem wirkt es sich ungemein schnell aus, weil Netcologne gleich 200 Meter entfernt einen Shop hat, in dem höchstwahrscheinlich auch ein wenig Infrastruktur hinterlegt ist.

Ich habe vor wenigen Minuten meine heiße A-DSL Leitung von Netcologne angeschmissen. Ob das Flackern der Lampe in der Küche etwas damit zu tun hat? Glüht schon die Leitung? Selbst die Seiten hier vom Blog in der WordPress Administration bauen sich unglaublich schnell auf. In Flensburg hatte ich bisher mich mit einer 4MBit Leitung begnügt, doch diesen Geschwindigkeitsrausch… wow!

Ich bin überzeugt davon, dass Deutschland flächenddeckend mehr Breitbandanschlüsse braucht, damit alles und jeder dieses Erlebnis genießen kann. Internet als Erlebnis. Wahnsinn!

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.