Irgendwie gefällt mir die direkte und ziemlich gelassene Art wie Spreadshirt sein Blog per Newsletter ankündigt:

Liebes Tagebuch im Internet, heute habe ich onaniert, es war aber in der Mittagspause, nicht dass die Chefs nachher denken, ich mach so etwas während der Arbeitszeit. Was meint ihr?“ – So oder so ähnlich funktionieren „Blogs“, die von Spreadshirt, der alten Innovationsmaschine, gerade neu erfunden wurden.

Ja, err… na dann mal los, ich möchte die Fotobeweise von euch dazu gleich sehen! Ich hatte es zwar schon vorher gesehen, aber musste heute wieder reinschauen und den Feed abonnieren. ;)

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. Wie bloggt man einen drauf?…

    Wir bloggen noch einen drauf!
    “Liebes Tagebuch im Internet, heute habe ich onaniert, es war aber in der Mittagspause, nicht dass die Chefs nachher denken, ich mach so etwas während der Arbeitszeit. Was meint ihr?”
    So oder so ähnli…

Kommentare sind deaktiviert.