Ein weiterer Dienstleister ist seit gestern am Start: Qype bietet ein nach Städten geordnetes Bewertungsportal für im Prinzip alles, was man auch nur bewerten möchte.

Auf Qype kann jeder nach Herzenslust deutschlandweit Dienstleister, Geschäfte und sonstige öffentlichen Orte und Anbieter vorstellen und bewerten. Und auf diesem Wege ganz nebenbei nette Menschen kennen lernen, die ähnliche Interessen haben wie man selbst und wunderbarerweise direkt um die Ecke wohnen.

Na wunderbar! Dann mal los, auf nach Qype Flensburg und bewerten was das Zeug hält. Die einzige Bedingung dabei ist, dass man sich an das üblich geltende Recht und die klassischen Richtlinien hält:

  1. kein Spam
  2. keine Eigenwerbung
  3. keinen Schweinkram
  4. keine Privatpersonen kommentieren
  5. Vorsicht bei Standesberufen (Rechtsanwälte, Ärzte, …)

Wenn das alles ist? Dann auf und los zum Testen. Ein Blog haben die Damen und Herren zu Qype auch. ;)

Was mir selbst noch auffiel:

  • Ich kann keine Adressdaten ändern bzw. vervollständigen. Nicht alles ist richtig, und eine Webseiten Adresse sollte ich auch manuell bei bestehenden Einträgen hinzufügen können.
  • Es heißt so schön „Wir entfernen dann Profil und Beiträge.“ – möchte ich denn meine Beiträge komplett entfernen, auch wenn ich meine Mitgliedschaft kündige? Vielleicht sollte da die Option sein, dass man nur den Benutzer löscht, die Beiträge aber erhalten lässt.
  • Bei einigen meiner Beiträge wird die Position auf der Karte nicht richtig dargestellt…
2 Kommentare
  1. MacTV sagte:

    Mhhhhhh …
    naja sieht ja nett aus, aber wenn ich an die rechtliche Seite denke,
    dann wird das ganze wieder ruckzuck eingedämpft.

    Ich denke nur an den Blogerfall mit dieser Onlinedruckerei >

    Ansonsten … wer brauchs ?

Trackbacks & Pingbacks

  1. MiFoMM » Qype - Ein Zeichen des neuen Aufbruchs? sagt:

    […] weitere Artikel zu Qype: CIO Weblog: Qype: Noch eine lokale Suche, aber mit sozialem Netzwerk Fischmarkt: Echtes Web 2.0 aus deutschen Landen iBlog: GelbeSeiten und GoYellow sind viel toller als die Social-Software-Schmuddelkinder nicozorn.com: Web 2.0 made in Germany: Qype openBlog: QYPE – Quote Your Personal Experience! MikeSchnoor.com: Qype themenblog: Exklusiv auf Themenblog: Mark Pohlmann betreut PR von Qype themenblog: FAZ über Qype   […]

Kommentare sind deaktiviert.