Gegen 6:40 Uhr steht die Herzdame auf, setzt schon den frischen Kaffee auf, und verfrachtet sich selbst in das Badezimmer. Morgens um 7:00 Uhr ist der Herzbube aufgewacht und hatte sich mit Müh‘ und Not aus dem Bett gequält. Gegen 7:10 Uhr unter der Dusche gestanden, einen Kaffee noch schnell heruntergestürzt um ab 7:40 Uhr im Bus zum Campus zu sitzen. Wenigstens bekam man einen Sitzplatz.

Jedoch enttäuschte um 7:55 Uhr ein kleiner Zettel an der Raumtür für Sozialwissenschaftliche Methoden II: Die Vorlesung fällt aus.

Entschuldigung, aber wozu dient das Internet? Eigentlich war frühst morgens keine Information darüber zu lesen, doch dann – nachdem man sich in der Cafeteria an der Uni mit einem weiteren Frust-Kaffee hingesetzt hat, taucht die Meldung ebenfalls im Internet auf. So ein Müll… warum steht das nicht schon am Vortag drin?

Hier einige Zitate von gewissen mir namentlich bekannten Kommilitonen:

  • So ein F**k! Warum kann er das nicht vorher bekannt machen?
  • Wer hat denn das dort hingehangen? Wozu gibt’s das Internet!
  • Das ist doch ein A***h!

Ja, diese Zitate sprechen für sich. Ich möchte doch nicht darüber informiert werden, dass ein Kurs ausfällt, wenn man eh schon an der Tür zum Raum steht – und einen kleinen bis mittelschweren Tobsuchtsanfall bekommt? Besonders ärgerlich ist es aber für mich selbst, dass dieser Kurs für heute ursprünglich mein einziger war. Tschuldigung, aber sowas muss auch mal gesagt werden!