Unsere Klowand ist recht sauber. Zensiere ich vielleicht auf meiner Klowand die Meinungsfreiheit so stark, dass die weiße Wand so rein ist, oder bin ich vielleicht nicht einer der großen Pöbler, die von Jean-Remy von Matt so verhaßt sind? Bin ich ein Klowandbeschmutzer? Hier das Beweisfoto von meinem Mobiltelefon!

Die Klowand ist tot, es lebe die Klowand – weil jeden Tag eine neue hinzukommt, und es unaufhörlich neue Klowände im Internet geben wird. Sollte eine vollgeschmiert sein, machen wir einfach eine neue auf – und besonders Jean-Remy kann uns nicht daran hindern, denn Du bist Deutschland und nicht wir. Oder ist das nicht vielleicht doch nur Auslegungssache eines Mannes von belgisch-schweizerischer Ausbildung, der nicht so laut „Du bist Deutschland“ in den Wald rufen sollte? So wie man hineinschreit, so hallt es ja immer wieder heraus…

4 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Unsere Klowand: Our wall in the bathroom as symbol for the menace of dictating the issues of free speech. […]

  2. The Exit sagt:

    Hier ist keine Klowand

    Klein Bloggersdorf ist in Aufruhr! Man ist entsetzt, aufgebracht, fühlt sich auf den Schlips getreten und erst mal wird ein ordentlicher Sturm im Wasserglas produziert.
    Gleich vornweg: dieses Blog ist keine Klowand. Und alle, die sich als solche fü…

  3. Die Klowand, zum Zweiten

    Zeige mir deine Klowand, und ich zeige dir, wer du bist: [Bild] (…)

Kommentare sind deaktiviert.