Beiträge

Wir befinden uns in einem Entwicklungsprozess, der sich seit einiger Zeit immer schneller von selbst vorantreibt. Wie auch in Zukunft mit dem multimedial vernetzten Thema Web 2.0 die Prosumenten des von User Generated Content beflügelten Marktes und ihre Interessen als Kunden befriedigt werden können, wird mit dem SAFARI Prinzip aufgezeigt.

Ich wußte ja schon ein wenig vorher über das Thema bescheid, hatte nur nicht die Muße gefunden, es auch bei mir im Blog zu featuren. Aber soetwas ist doch super cool, oder? ;)

Sonntagsausgabe – nur für KURZE ZEIT erhältlich! Wichtige Mitteilung. Ganz heiß und fettig wie von der Frittenbude. Denn Firefox soll demnächst was kosten. Es soll richtig teuer werden. Desweiteren ist es hiermit allen Nutzern mit Opera oder gar dem verhassten Microsoft Internet Explorer verboten, hier rumzusurfen. Wobei es dem Opera ja noch eher erlaubt ist, als dem wirklich verhassten Internet Explorer. Dafür übernehmen wir eh keine Garantie, dass das Layout oder sonstwas überhaupt stimmt. Wozu auch – es gibt schließlich bessere Software als die olle Virenschleuder mit ihren Backdoors und sonstigen Spam und DoS Scheiß Mist Krimskrams Dingens. Basta!

Das gleiche gilt nämlich auch für diejenigen, die von irgendwelchen Institutionen der GEZ oder GEMA unseren Webserver mit ihren Anfragen belasten. Wir stellen euch die Traffic mit einem pauschalisierten Preis von 1 Euro pro KiloByte in Rechnung, und es ist uns scheißegal, was eure tollen Anwälte dazu sagen. Wir haben nämlich auch Anwälte, wisst ihr?

P.S. Mac-User sind herzlich willkommen, uns mit dem Safari gehörig den Marsch zu blasen!

P.P.S. Nicht mehr soviel trinken.

This evening is yet another session for serving cocktails, and the starter for me and Torben is our newest creation named „Fruchtalarm“. Besides this, Katharina ran a Saké-Cosmopolitan in order to get rid of the vodka flavour.

Fruchtalarm
4cl Light Rum
2cl Safari Liquor
2cl Grenadine
6cl Pineapple Juice
6cl Passion Fruit Juice

Mix all indegrients in your cocktail shaker and splash it over ice cubes or crushed ice. You might want to double the liquor for a more intensive fruity flavour.

Es ist vielleicht ein alter Hut von uns lieben Design-Fanatikern, aber damals in der Hochzeit der Dot-Coms und der New Economy hatten wir in der alten Firma unsere Rechner mit Browsern zugeballert. Es fand sich auf meinem PC jeweils der MS IE in zwei aktuellen Ausführungen, ebenfalls Netscape 4.xyz und auch gerne einmal spezielle Installationen wie z.B. Opera, jedoch kam ich nie in den Genuß, etwas am Mac zu betrachten – es wurde damals halt aus vielleicht persönlichen Gründen (oder auch vom Budget) nicht in den Mac investiert. Was passierte? Ich nahm mir die Zeit und ging zu der Mutterfirma in deren Tageszeitungs-Design-Labor und fragte immer lieb und brav, ob ich es mir da auch einmal ansehen kann, was ich so für’s moderne damals in den Köpfen der Zeitungsmacher unbekannte Internet produziert hatte. Wir wollten ja so viele Kunden unserer Kunden mit dem Produkt ansprechen:

…why exclude potential readers just because they use a different browser or OS to you. In the chase for traffic every visitor is as valuable as the next one, and should be given the same consideration: its not hard making sure that your site works in other places, and in failing to do so the only person to lose will be you.

Heute ist es anders, da lege ich mich mit niemandem mehr an, denn ich freue mich über solche Webapplikationen: Lixlpixel Safari Screenshot Generator. Das ganze ist umsonst, aber wer mag darf auch gerne etwas Geld ausgeben.

[via TheBlogHerald]