Beiträge

Warum gab es im MikeSchnoor.com nur einen einzigen Beitrag zu Ostern? Gingen die Themen aus? Gab es nichts aus der Medienwelt zu berichten? Insiderinfos verpasst?

Nö. Hier die ganz ehrliche Antwort – ich hatte keine Lust mich auch über die Feiertage mit einer intensiven Internetrecherche auseinander zu setzen, nur damit ich neuen Content über die Feiertage produzieren konnte. Es gab wichtigeres um das Familienfest in aller Ruhe genießen zu können. Ich glaube aber, dass die kurze Auszeit bestimmt eine verständliche Grundlage gebildet hat, um die neue Woche mit mehr Inhalten anzugehen… ;)

Wir wünschen unseren Lesern, Verwandten, Freunden und Bekannten ein frohes Osterfest! Wir waren heute bis vor wenigen Minuten an der frischen Luft auf dem Drachenfels nahe Königswinter und sind vom Wandern ein wenig erledigt.

'Osterleckereien' von Sichelputzer

Katharina und ich hoffen, dass ihr alle ein paar entspannende Tage bei bestem Sonnenschein genießen könnt. Viel Spaß bei der Eiersuche, den Schokohasen und dem ganzen Jubel und Trubel! Frohe Ostern! ;)

Wir wünschen unseren Freunden und Bekannten, unserer Familie und natürlich auch unseren Lesern ein ganz herzliches Osterfest. Möge der Osterhase für die ganz Kleinen auch viele Leckereien versteckt haben, und mögen sich die Größeren von uns dann auch auf beschauliche Eiersuche zu zweit begeben!

Kleine Tipp für eure Ostereier: Nehmt ein wenig Butter oder Margarine in die Hand und reibt die Eier ein wenig damit. Dann glänzen sie auch wunderbar!

Viele liebe Grüße
Katharina und Mike

Heute gab es den Abend der Verflossenen. Das bedeutet, dass niemand geringeres als Jonas und Lena und ebenfalls auch Andi und oben drauf noch meine Cousine Marie abgesagt hatten. Die Gründe beliefen sich auf mehr oder minder wichtige Inhalte: Lange Zugfahrt und Erkältung, ein Absinth-Besäufnis und eine alternative Abtanz-Location.

Dafür hatten Oke, David, mein Cousin Arthur sowie Katharina und ich unsere Freude mit ein paar selbstgemachten Cocktails an unserer Bar. Dazu gehörte unser Mai Tai Especial, Safari-Drinks und ähnliches Zeugs. Welch feucht-fröhliches Reinfeiern in das Osterfest.

Letzteres bestritten wir im Eckener Haus. Leider mussten wir feststellen, dass zu späterer Stunde (wir waren ab ca. 23:30 Uhr anwesend) die Luft im Keller unerträglich war. Gerade dort ist die kleine Discotheque, in der heute nur intensiv schlechte Musik aufgelegt wurde. Zu Belohnung gruppierten wir uns auf den ledernen Couches im Obergeschoss. Und als die Müdigkeit einsetzte, entschlossen wir uns um 1:45 Uhr nach nur fast zwei Stunden wieder in heimische Gewässer zurück zu kehren. We’ll see next time… ;)

Naschkram und Ostereier: Wie deutlich auf den Bildern zu erkennen ist, erlebten wir den Rausch der Gefühle. Katharina beschäftigte sich am gestrigen Tag mit dem Färben der Eier, während ich alle Zeit der Welt für meine Dinge hatte. Darüber hinaus bekamen wir auch noch ein schönes Naschi-Paket von der Schwiegermama in spé zugesandt. Wie aufmerksam!

Ich kann nur jedem davon abraten, heute im Citti Park Flensburg vorbeizuschauen. Die Parkeinweiser sind schon überfordert, und die Menschen strömen in dicken Massen durch den Laden, um in 10er Schlangen an den Kassen abgefertigt zu werden. Einkaufen an Ostern? Lieber nicht, denn dann fühlt man sich schon fast wie die Henne in der Legebatterie!

In wenigen Minuten geht es bei uns los: Wir werden auf unserem Dachboden die „Überreste“ des letzten Osterfestes suchen und hoffentlich die Farbtabletten finden. Wenn dann alles gut geht, werden wir unsere Eier färben, die Wohnung ein wenig osterlich herrichten, und so für einige kostbare Stunden beschäftigt sein.

Das gute daran ist, dass Katharina mir versprochen hatte, mir nicht mehr „auf die Nerven“ zu gehen – sprich: Sie lässt mich heute Nachmittag meinen Interessen voll und ganz nachgehen, und wird sich auf der Couch mit einem Buch oder der Glotze beschäftigen ;)