Der Urlaub ist vorbei. Köln hat mich wieder. Die Zeit an der Ostsee war wirklich wunderbar. Wie schön es dann doch wieder ist, einen geregelten Arbeitsalltag genießen zu dürfen. Ich ertrinke in der Aufholjagd nach allem, was während meiner Urlaubszeit angefallen ist. Struktur, Zeitmanagement und Organisation sind die tugendhaften Werte, die am Tag nach dem Urlaub zählen.

Aber die Zeit ohne das Internet und den täglichen Drang zur Selbstinszenierung mit Web 2.0 und den Medien tat richtig gut. Ich habe das Gefühl (und es manifestiert sich immer stärker), dass ich das ganze Bimbamborium rund um die Blogkultur in Deutschland auch nur dann brauche, wenn ich mich intensiv mit den Medien beschäftige. Abstinenz hilft den kühlen Kopf und den Überblick zu bewahren. :)

1 Antwort
  1. Kat sagte:

    „…dass ich das ganze Bimbamborium rund um die Blogkultur in Deutschland auch nur dann brauche, wenn ich mich intensiv mit den Medien beschäftige.“ – Das ist eine gute Erkenntnis. Genau so geht es vermutlich der Mehrheit der Deutschen :)

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.