Es war schön mit Dir, wir haben dich alle gemocht. Du wunderschöne Gebühr, die keine Gebühr, sondern nur ein Beitrag war. Ein Beitrag, der als Gebühr für viele Menschen wahr wurde, und andere zum Alptraum. Die GEZ Gebühr kommt in die Jahre und wird nicht mehr so sehr geschätzt, wie früher einmal. Die BBC möchte den Rundfunk in Citizen-Media Journalismus umwandeln – mit den technischen Grundlagen des Web 2.0. Und in Deutschland sprechen sich immer mehr Politiker gegen den Dinosaurier GEZ des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aus. Was für ein Vormittag! So viel Web 2.0, so viel Citizen-Media Journalismus vs. traditionelle Medien, dass man förmlich in geekisch-orgasmiatische Stimmungen versetzt wird. ;)

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. Grüne: Wulff und Carstensen eingeknickt « Schon GEZahlt? sagt:

    […] Thematisch siehe auch vgl. Grüne, “Die Gebühr kommt – Wulff und Carstensen eingeknickt“, 20.10.2006 vgl. TSP, “Jetzt wird gezahlt“, 20.10.2006 vgl. Otto/Waitz, in: “Am 1.1.2007 beginnt das Rundfunkgebührenchaos“, 19.10.2006 vgl. ARD, “Ministerpräsidenten beschließen Computer-Gebühr“, 19.10.2006 vgl. DWDL, “GEZ-Gebühr für Internet-PCs kommt“, 19.10.2006 vgl. ZDF, “GEZ-Gebür für Computer ist beschlossen“, 19.10.2006 vgl. Börsenblatt, “GEZ-Gebühr soll abgeschafft werden“, 19.10.2006 vgl. RP, “Länder wollen TV-Steuer einführen“, 19.10.2006 […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.