Ich stelle wieder einmal fest, dass es nichts unsinnigeres als Semesterferien gibt. In dieser studienfreien Zeit neigt man einfach viel zu oft dazu, nichts sinnvolles und für einen persönlich ebenso kaum fortführendes zu unternehmen. Im Leben eines auf die dreißig Jahre zugehenden Menschen ist es einfach an der Zeit, dass man sich nicht in den Semesterferien wie ein Ex-Jugendlicher verhält. Das alltägliche Besäufnis findet nicht in einer Großraumdisco statt, man selbst und seine Bekannten sind an anderen und durchaus ruhigeren abendlichen Aktivitäten interessiert.

Jedoch helfen die Semesterferien von 1-2 Wochen im Sinne eines wie im Arbeitsleben bekannten Urlaubs schon dabei, den Kopf und Körper von dem überaus anstrengenden Alltag zu befreien. Von unserem elitären Studiengang im Internationalen Management an der Universität Flensburg kann man jedenfalls mit diesen großen Tönen spucken.

Nur sobald es in die dritte und vierte Woche geht, hört langsam der Spaß auf. Daher plädieren wir dafür, dass wir Trimester an allen öffentlichen und privaten Hochschulen einführt. Damit verkürzt sich nicht nur die Studienzeit bei effizientem Durchlaufen der Kurse um nahezu ein Drittel, sondern man bleibt für den Arbeitsmarkt relativ „Jung und Frisch“ anstatt altbacken zu wirken.

9 Kommentare
  1. Finn sagte:

    Ich habe was Besseres als Trimester:
    Praktika machen! Macht noch frischer für den Arbeitsmarkt als Trimester, lassen einen das theoretische Wissen anwenden und sieht gut aus im Lebenslauf!

    Vorausgesetzt, es ist ein gutes Praktikum!

  2. Mike Schnoor sagte:

    Natürlich gebe ich Dir da Recht, Finn. Praktika sind immer ein Bonus, um entweder den Lebenslauf aufzufrischen oder aber um sich mehr als nur den theoretischen Teil der Vorlesungen zu geben.

    Das Problem sind wohl einfach die relativ kurzen Semesterferien wie jetzt im März. Mit 4 Wochen kann man selten ein gutes Praktikum finden – jedenfalls sind die Programme der meisten Firmen auf 3-6 Monate angelegt. Darin liegt wohl obige Idee der Reduktion der Semesterferien begründet… ;)

  3. Philipp sagte:

    Finn außerdem weißt Du doch, wie Mike gegen das normale Praktikum kämpft, was doch wie in dem Beitrag auf dieser Seite erklärt wurde, die armen Studenten nur ausbeutet.

    Richtig Mike ? ;)

    Außerdem, sind Praktika kein „Bonus“, sondern ein „Muss“…

  4. Mike Schnoor sagte:

    Philipp, entweder scheinst Du der deutschen Sprache nicht mächtig zu sein, oder Du möchtest es einfach nicht verstehen. Der Artikel, auf den Du dich beziehst, wurde in „Spiegel Online“ veröffentlich. Ich selbst zitierte nur Passagen und übernahm deren Aussagen zu der Thematik.

    Ich habe niemals behauptet, dass ich persönlich gegen Praktika bin. Die lustige Vereinigung ist dagegen. Und wenn man darüber diskutieren möchte, kann man es auch gerne machen. Nur schiebe nicht anderen etwas in die Schuhe, wenn Du nur das lesen kannst, was Du gerne lesen möchtest. ;)

  5. Finn sagte:

    Phil – Mike hats damals ja schon versucht Dir zu erklären: Üblicherweise gilt es hier “konstruktive Kritik” anzuwenden, und nicht solch ein Nonsense-Geblubber.

    Stell dich also bitte nicht so kindisch an und halte stattdessen Konversation. Ich weiß ja, dass Du auch was auf dem Kasten hast – schließlich hast Du ja IM studiert. Wenn nicht, dann heulst Du bitte ganz alleine in der einsamen kleinen Ecke für “Trolls” (falls Du überhaupt diese Termini kennst), spiel dann bitte aber nicht bei den “Großen” mit.

  6. Helmut sagte:

    Ähm, Semesterferien benötigt man um Geld zu verdienen.
    Um für Nachklausuren zu lernen. …

  7. Katharina Schnitzer sagte:

    Es kommt auch darauf an, wann die Nachklausuren sind. Einige Unis bieten diese gleich nach den Semesterferien an und andere parallel zum regulären Semester, d. h. vor den Semeterferien.

  8. Philipp sagte:

    Mann sollte sich generell mal davon lösen, jedes einzelne Klausur Ergebnis als so wichtig einzuschätzen.

    Interessiert doch niemanden was man genau in VWL III oder Sowi I hatte. Wenn man aber keine ordentlichen Praktika gemacht hat, dann siehts schlecht aus.

Kommentare sind deaktiviert.