Es gibt eine neue Werbung. Das Gesicht ist schon bekannt. Es ist Mia-Sophie Wellenbrink. Wieder einmal. Wieder einmal wird der Fernsehzuschauer kapitulieren. Die kleine hat sogar eine eigene Homepage mit „Tagebuch“, und leider heißt die Kleine mit Vornamen wie meine eigene kleine Cousine. Es konnte ja nicht schlimmer kommen.

Die Welt wird seit dem 25. Januar mit einer weiteren „Fruchtalarm“ Werbung von Froop der Firma Müller bestraft. WARUM?! Das ist nicht cool, das ist nicht trendy, und es spricht auch keine (potentiellen) Eltern an, es ihren Kindern zu kaufen. Jedenfalls uns nicht. Geschweige denn die Kinder selbst – die ärgern sich bestimmt über das nervige quengelnde kindische Getue, damit Tante Inga der Kati diese flutschige Fruchthölle kauft. Na super…