Nun ist es aus. Schon vor wenigen Wochen gab sich Günter Euringer als Mann hinter dem Gesicht der beliebten Kinderschokolade bekannt. Kurz darauf modernisiert der Hersteller Ferrero die Verpackung der leckeren Süßigkeit mit viel toller Milch durch ein neues Gesicht.

Und schon passiert es: Wir mögen es nicht!

Die Geschmackspolizei vom Fontblog hat zugeschlagen, und die Kommentare wie auch mein eigener sprechen für sich: Der grinsend frische Jahrtausend-Junge passt vielen älteren Käufern der Schokolade nicht recht in den Sinn.

Scheinbar hat Ferrero mit seinem jüngsten ReDesign-Coup einen kleinen Marketing-PR-Gau fabriziert, der so langsam ins Rollen kommt. Persönlich distanziere ich mich von einer Diffamierung des wohl recht unschuldigen Jungen, dennoch ist ein Traditionsbruch wie dieser nichts anderes als ein entsetzlicher Eklat von schon trügerischem Ausmaß! Ich werde wohl in Zukunft keine Packung Kinderschokolade mehr kaufen, insbesondere deshalb, weil ich nicht zu der Generation Manga, Handy, Chatter und Tokio Hotel Fan gehöre.

Welche Agentur hat euch bei Ferrerro nur dazu beraten? Die Eltern kaufen das für die Kinder …und auch gerne für sich selbst. Wer die Tradition bricht, kann vielleicht viele Kunden verlieren. Ab jetzt kaufe ich beim Gesichtsneutralen Lidl oder Aldi das entsprechende Produkt… einfach nur aus Protest!

12 Kommentare
  1. Birte sagte:

    Mir gefällt zwar auch das älteste Foto am besten, aber die Aldi-Schokolade kaufe ich schon lange…..ich finde, da ist viel mehr Schoko und Füllung „am Stück“ drin als im Original!!! Und die schmilzt so schööööön auf der Zunge…..mjammmm :-)

  2. Jenny sagte:

    … Ich werde von nun an wohl auch keine Kinderschokolade mehr kaufen. Schon allein deswegen, weil man aus den Haaren des neuen Jungens nicht mehr so einen tollen Schnurrbart basteln kann.

  3. Anne und Myri sagte:

    Wir finden das neue Gesicht auch total doof!!!
    und kaufen auch keine Kinderschokolade mehr!
    Das älteste Bild sieht immernoch am Besten aus!! NUn werden wir Post an Ferrero schicken!!

    MAn kann uns doch nicht einfach das Gesciht von unserem Lieblingsjungen wegnehmen!!

    Ferrero ist doof…:-)

  4. U-M K aus B sagte:

    Wie sich die Dinge wiederholen: Ich (39) war damals sehr traurig, als der dunkelhaarige Junge mit Seitenscheitel, weißem Hemd und sachwarzer Fliege Mitte der 70er von Günter (nichts für ungut) auf der Kinderschokoladen-Packung abgelöst wurde. Gibt’s von dem vielleicht noch ein Foto?
    Vielleicht schafft es Kevin ja auch die nächsten 30 Jahre.
    Oder man modernisiert die Marke mit einem aktuellen Foto von Günter

  5. Mike Schnoor sagte:

    Das fände ich wirklich mal gut – Die „Kinderschokolade für Erwachsene“ mit dem aktuellen Foto von Günter. Dann passt auch der Spot mit den tanzenden Frauen (Mädchen im Comic) aus der TV-Werbung wieder so treffend wie mit der Faust auf’s Auge. ;)

  6. nici sagte:

    Als ich gesehen hab, dass der kleine Junge aus Prag jetzt die Weltherrschaft aus dem Hinterhalt erlangen will, hab ich noch die letzten zwei Packungen von Budnikowsky aufgekauft.

  7. Betty sagte:

    Hallo!
    Danke für das Foto mit den drei verschiedenen Packungen! – Hab ich mir aus Nostalgie-Gründen direkt abgespeichert (was ich mich nur frage, woher hattest Du das ganz alte Bild??
    Ich kann seit der neue Junge auf der Packung ist auch keine Kinderschokolade mehr kaufen. Es geht immer folgendermaßen: Ich sehe im Kaufhaus den Schriftzug ‚Kinderüberraschung‘ – es löst sich ein angenehmes Bedürfnis und ein Kaufimpuls aus – und dieser stoppt sofort, wenn ich diesen blöden fremden Jungen sehe. Kein Witz! – Heute war allerdings mein Glückstag: Ich fand zwischen den ‚blöden-Jungen-Schachteln‘ noch einige mit seinem Vorgänger und habe mir diese freudestahlend gekauft! – Wenigstens habe ich jetzt noch ein Erinnerungsstück! Und: ihr anderen habt recht: Kinderschokolade gibts neben ALDI auch bei PLUS und im Kaufland und ich hoffe sehr, dass Ferrero DEUTLICHE UMSATZEINBUSSEN zu spüren bekommt! – Ich bin echt kein konservativer Typ, aber mit Kinderschokolade bin ich (37) nun mal groß geworden und ich fühle mich meiner Kindheitserinnerungen beraubt!

  8. Mike Schnoor sagte:

    @Betty – Das Foto habe ich mir vom Fontblog (verlinkt ganz oben im Artikel) ausgeliehen/gemobst. Dort ist es auch mit einer größeren Auflösung zu finden.

    Ich fand auch vor einigen Wochen eine Kinderschokoladenpackung mit dem „Günther“ und nahm die mit. Sie lagert schon ein paar Wochen im Kühlschrank, haltbar ist sie noch bis Ende März, und ich werde sie wohl am letzten Tag essen und dann nie wieder auf den neuen „Kevin“ zurückgreifen.

    Vielleicht merken die kleinen Kinder nichts davon, wenn sie einfach mal was zum Naschen haben wollen – geschmacklich ist es ja eh gleich geblieben. Doch die Eltern (also die Geldgeber der kleinen) werden wohl eher zu etwas anderem greifen und die Kevin-Schokolade schmähen! So würde den Kindern der neue Kevin ganz bestimmt nicht schmackhaft gemacht werden…. hmm!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Kevin for Kinderschokolade sagt:

    […] Die Diskussion währt schon länger, aber hier habe ich mal einen interessanten Artikel zur Änderung des Kinderschokoladengesichts gefunden. Viel Spaß beim lesen:
    Zum Artikel […]

  2. […] Ach ja, da war doch was?! Die Kinderschokolade wurde kürzlich erst schockgeredesigned (tolles Wort), und in Klein-Bloggersdorf ließen sich einige wie auch ich zu dem Thema ergibig aus. Seit kurzem gibt es, wie Volker in einem Kommentar anmerkte, die Petition gegen das neue Gesicht: Weg mit Kevin! […]

Kommentare sind deaktiviert.