Beiträge

Hitflip hat eine interessante Idee ausgegraben: Die Superblogs2007.

Es ist ein neuer Wettbewerb für Blogger, der in zwei Phasen der Nominierung und der Abstimmung abläuft, um den Sieger in den jeweiligen Kategorien zu küren.

Die Superblogs 2007 sollen nicht durch eine Jury gewählt werden. Vielmehr sollen die Blogleser und Blogger entscheiden, welcher Blog Superblog wird! Auch sollen Blogleser und Blogger überhaupt erst Vorschläge machen, welche Blogs zur Wahl des Superblogs 2007 antreten.

Ich interessiere mich insbesondere für die Kategorie „Medienübergreifend“ und habe mich einfach mal selbst nominiert. Ein bisschen Egozentrik darf ja schon sein – die Hauptsache ist dabei zu sein! Und sollte ich gewinnen, stifte ich 50% des Geldgewinns für wohltätige Zwecke. [via Twitter];)

Die Mehrheit der Internetnutzer tippen sich die Finger wund. Sie sind auf einer akribischen Suche. Ihr Interesse liegt in der Sensationslust und Pornografie. Man kann dies recht einfach anhand der Auswertung von Suchanfragen der größeren Portale feststellen, oder über die Listen der Suchbegriffe bei Technorati.

Zur Zeit ist eine Teilnehmerin von American Idol ein recht heiß diskutiertes Thema. Für alle, die es nicht besser wissen: American Idol ist übrigens das Original zum deutschen Pendant „DSDS – Deutschland Sucht Den Superstar“. Es geht jedoch um Antonella Barba, ein recht junges Ding aus Point Pleasant in New Jersey, die in ihrem FAQ bei American Idol wirklich alles richtig angegeben hat. Von Gott und der amerikanischen Welt ist dort die Rede. Doch neben ihren gesanglichen Talenten überzeugt sie durch einige einschlägige Momentaufnahmen, die sich mittels modernster Kameratechnik einfangen lassen – die Überschriften der Technorati Suche zu Antonella Barba sprechen Bände. Um die drei aktuellsten zu nehmen:

  • Uncensored Antonella Barba’s Topless Pics
  • Antonella Barba Nude and Giving a Blow Job
  • Antonella Barba Sexy Seperation Video

First, second, third strikeout! Anscheinend hat sich Antonella Barba dazu verleiten lassen, ähnlich der kleinen Internetberühmtheit „Tammy NYP“ ein Video von sich bei sexuellen Handlungen aufnehmen zu lassen. Wie peinlich. Wie ärgerlich. Wie schrecklich anstößig – das konservative Amerika zickt, obwohl ja eigentlich an die 90% der Internetbesucher nach Pornos und Konsorten suchen. Das Reinlesen in diese lustige Skandalschlacht erheitert den regnerischen Samstagvormittag ungemein…

Entweder legt man sich mit jemandem an oder man belässt es einfach dabei. Das hat aber nur indirekt damit zu tun, was das neue Listingblog namens Duese5 vom Farlion macht.

Duese5 ist ein unkommerzielles Blog und Blog-Projekt, in dem täglich mindestens ein außergewöhnliches Blog vorgestellt wird. Dabei versuche ich Wert darauf zu legen, nicht die bereits bekannten „A-Blogs“ in den Vordergrund zu stellen, sondern die kleinen Blogs, die unermüdlich und oftmals unentdeckt von den großen Besucherzahlen ihr Dasein fristen.

Ich frage mich ernsthaft, ob ich dort auch irgendwann mal drin sein darf. Denn als A-Blogger sehe ich mich derzeit nicht. [via pl0g-Chat und Rob]

Nachtrag: C’mon, falls jemand das jetzt misverstanden hat – I’m sorry. Ich finde nämlich die Idee von Duese5 gut. ;)

Zwar verlinkt mich bei Technorati derzeit fast niemand bis auf die eingefleischten Fans und ihre Fanzines, aber ich habe es auf mir unerklärliche Weise geschafft, dass ich in den Blogscout Charts richtig weit oben zu finden bin. Danke! Vielen Dank! I love you all! Habe ich so die Weihnachtszeit ideal zu meinen Gunsten ausnutzen können, weil andere Blogger zur Zeit nicht wirklich viel schreiben? Oder besetze ich damit klassische Nischenthemen?

Unter obigem Titel geschrieben veröffentlichten Robert und Matias beide ihre jeweiligen Top Ten Liste der Startups der deutschen Web 2.0 Szene. Hochgradig proklamatisch schaut die Liste aus. Ich bin ein wenig befangen in dem Moment, wenn ich die Liste mir zu Gemüte führe.

Bewusst weisen beide in ihren Listen auf die Entwicklung (in meinen Worten) „In den USA gesehen, später in Deutschland etabliert“ hin. Doch nur weil in den USA eine weitaus höhere Akzeptanz gegenüber dem Internet innerhalb der Bevölkerung herrscht und so die viralen Effekte des Marketings schneller, wenn nicht sogar dominanter in Szene gesetzt werden können als hier in Deutschland, so muss man gestehen: Deutschland ist kein Spätzünder in Sachen Web 2.0! Kurz und gut – meine persönliche Liste schaut ungefähr so aus:

  1. sevenload
  2. Qype
  3. OpenBC/Xing
  4. Oneview
  5. Hitflip
  6. Mabber
  7. Mister Wong
  8. Yigg
  9. Zweitgeist
  10. StudiVZ

Man sieht sofort, dass ich es den Aspekt des „Social Web“ sehr schätze. Ohne eine Community oder gar ohne irgendein gruppendynamisches Feature oder entsprechenden subjektiven Suchtzwang fällt jegliches Startup bei mir durch.