Beiträge

Symbolbild: Die Einstellung der Influencer zu bestimmten Themen und die Tonalität können entscheidend für den Kampagnenerfolg sein. Quelle: Pexels.

Glaubt man einigen Studien, stehen die Influencer in Deutschland an fast jeder Ecke. Bei der Suche nach den digitalen Meinungsmachern tun sich manche Unternehmen immer noch schwer. Abhilfe verspricht das neue Tool „Influma“, über das Influencer durchsuchbar gemacht werden sollen. Nach einem kurzen Test zeigt sich jedoch: Im Grunde genommen ist „Influma“ nur eine Blog-Suchmaschine, die Shares eines Artikels aggregiert und dann aus der Summe ein Ranking erstellt. In der aktuellen Form ist dieses Tool für Influencer Marketing leider untauglich. Warum ich zu diesem ersten Fazit komme, erläutere ich gerne in diesem Artikel.

Weiterlesen

Gut zu wissen, dass die berühmten Stöckchen wieder unterwegs sind. Ich mache es kurz und bündig, da ich im Moment mit Lernen beschäftigt bin. Der Kaffee am Morgen ist alle, ich bin mittlerweile von den schlafenden Toten auferstanden (also endlich wach) und kann endlich Pauken. Aber dennoch kommt hier meine Top 5 aller Social Media Tools!

  1. WordPress (wordpress.org)
    Meiner Meinung nach das komfortabelste System zum Bloggen. Ich selbst habe die Kontrolle über alles, was auf dem Server damit zu tun hat, und bin nicht auf irgendwelche Features oder gar Bugs von anderen Blog Hostern angewiesen. Ebenfalls kontrolliere ich das Spamaufkommen selbst. Also warum auch nicht? Ich blogge damit primär nahezu jeden Tag. Und das schon seit einer ganzen langen Zeit…
  2. RSSOwl (rssowl.org)
    Dieser Feedaggregator hat es mir besonders angetan. Ich pfeife auf die weit verbreiteten Solutions, welche leider auch öfters Abstürzen als mir lieb ist. Ich habe mich vielleicht zu sehr an diesen handmade open-source client gewöhnt. Die Information über RSS ist meine Nachrichtenquelle geworden. ;)
  3. Sevenload (sevenload.de)
    Wer Bilder macht, der mag sie auch gerne im Internet sehen. Meiner Meinung nach ist Sevenload der beste Anbieter für Dienstleistung für Bilder und auch Videos. Keine Begrenzungen für das Transfervolumen oder die optische Größe, wenn dann nur für die Dateigröße sind akzeptable Limits gesetzt. Und obendrein ist es ein deutscher Anbieter mit richtig lieben Leuten, die dahinter stehen! Besonders hilfreich ist das also, wenn man kleine Wünsche hat…
  4. Del.icio.us (del.icio.us)
    Ich speichere dort primär meine URLs zu Kommentaren ab, die ich bei anderen Blogs verursache. Auch im Zuge des Social Bookmarking muss ich unbedingt nach meinem letzten Festplatten-Crash dort alle meine Bookmarks hinterlegen!
  5. Technorati (technorati.com)
    Ganz genau das braucht man zur Selbstbeweihräucherung: „Wer hat mich verlinkt?“ ist die tagesaktuelle Frage, die einen so beschäftigt. In letzter Zeit hat das kaum jemand getan. Linkt mich doch bitte! Ansonsten sind dort heiße Themen durch die Top Suchanfragen oder Tags zu finden, was alles so die Blogosphäre auf weltweitem Niveau bewegt.

Wohin schmeisse ich es jetzt? Na zum Radeldudel, natürlich zu Rouven, Rene, neRi und auch zu Rob Vegas. Ich bin sehr gespannt, was sich in dieser „R-Fraktion“ alles ergibt.

Nachtrag: Ich sollte mit den Links beim nächsten Mal sauberer arbeiten… Tippfehler, falsche URLs, oh toll.