Die Software Skype ist letztendlich das ultimative Kick-Off Tool für chatbegeisterte Menschen. Man kann Instantmessages schreiben, Chatten, Gruppenchats vollführen und natürlich miteinander individuell oder in Konferenzen sich unterhalten.

Klar, es gibt auf Jabber basierende Systeme wie Mabber, doch für Skype und seine VoIP-Technologie kann ich nur plädieren um kostengünstige Skypetelefonate zu Freunden und Bekannten zu führen – und letztendlich ziemlich viel Geld einsparen zu können. Jedoch hörte ich vor wenigen Minuten von einem meiner lieben Kollegen hörte in einem Skype-Chat folgendes – als Zitat leicht abgewandelt:

Die Welt so ungerecht und böse: Man kann bei Skype coole Flash-Avatare zusammenklicken. Als ich den Flash-Avatar speichern wollte, wollte Skype dann doch bitte mal meine Kreditkartennummer haben. Vorher stand da kein Sterbenswörtchen von kostenpflichtig. Unfair!

Das hat natürlich schon eine tragende Reichweite. Ich habe es bisher nicht ausprobiert, aber wenn ich einen Skype-Out für Telefongespräche über Skype im Voraus buche, werde ich sicherlich mit meiner Kreditkarte ein Guthaben anzahlen. Viele Menschen werden die bequeme Zahlungsweise per Kreditkarte nutzen.

Nimmt dann Skype für die Flash-Avatare eventuell schon automatisch einen Teil meines Guthabens in Anspruch, oder wird dort wieder extra (und damit sauber) nachgefragt, ob man den Flash-Avatar bezahlen möchte? Hat da schon jemand Erfahrungen mit Skype und den buchbaren Zusatzfeatures gemacht?

5 Kommentare
  1. Frank sagte:

    zu den Flash-Avataren kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, aber mal ne andere Frage: Warum plädierst Du denn für Skype? Hast Du ggfs. schon mal Telefonie-Alternativen ausprobiert? SIP, Jabber/Jingle, etc.?

    Ich stehe gerade Skype sehr kritisch gegenüber und nutze es nur noch selektiv, wenns gar nicht anders geht. Es gibt sicherlich wenig Alternativen die derart komplett und Klickibunti daherkommen aber fürs kostenlose Onlinetelefonieren via Headset und parallele Chatten/Dateien übertragen gibt’s in der Tat Alternativen – bessere.

  2. Mike Schnoor sagte:

    Jeder wie es mag, Frank. Ich habe sehr viele Kontakte in Skype, die „normale“ Menschen sind und eher wenig Verständnis von anderen Clients haben, in denen dann doch nur 3-5 Kontakte sind, weil sie keiner aus der Zielgruppe nutzt.

    Edit Funktion war inkompatibel und kann missbraucht werden, da es mit dem Jal-Plugin nur auf die IP prüfte, so dass Kommentare von Proxy-Usern sehr schnell verändert werden können. Für die Mail – wie wäre es mit coComment? Ich möchte ja nicht gegen die Datenschutzbestimmungen meinerseits verstoßen, wenn ich sage, dass ich keine Newsletter- oder Benachrichtigungs-Mails rausschicke.

  3. Andreas Dittes sagte:

    ich habe auch mal auf diese flash-avatare geklickt und war auch entsetzt, als nach der ganzen zusammenklickerei plötzlich ein preis dastand. ich meine für sowas geld verlangen ist ja ok, aber dann sollte das vorher klar als premiumfeature angegeben werden.
    ich sag da nur „(mooning)“

  4. Frank sagte:

    @Mike: Natürlich darf jeder wie es mag. Mit den „normalen“ (?) Menschen geht es mir ähnlich, weshalb ich im moment nicht vermeiden kann skype hin und wieder anzuschalten. Das Verständnis für andere Clients dürfte dabei aber weniger das Problem sein, vielmehr die Kenntnis. Schwer zu benutzen sind z.B. Jabber-Clients ja auch nicht. Im Gegenteil – gerade Google Talk ist wesentlich weniger überladen mit Spielzeug – hat aber im Vergleich zu skype sicherlich auch andere Nachteile – ich will’s nun auch nicht zu sehr loben, wollte lediglich auf die Alternativen hinweisen – empfehlenswert finde ich skype grundsätzlich gar nicht.

    zu CoComment: Habe ich ausprobiert und als untauglich empfunden. Evtl. probier ich’s in ein paar Wochen/Monaten nochmal wenn ich das gefühl habe, dass sich da was vorwärts bewegt. Vor ein paar Wochen was mir noch zu fehleranfällig bei Blogs die es nicht direkt unterstützen (also aktiv den Code eingebaut haben). Ich hab‘ darüber auch mal gebloggt.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.