Warum nicht ein wenig resümieren, was der Monat Januar im neuen Jahr so gebracht hat. Eines kann ich garantieren – es war viel Arbeit, die vor allem Kraft und Zeit forderte. Ich wurde durchaus angenehm in der Stadt Köln aufgenommen, aber auch von so einigen Menschen wahrgenommen, von denen man es manchmal nicht vermuten würde, dass sie einfach da sind. Aber auch ich wurde ein Jahr älter und fühlte mich dabei besser als je zuvor. Habe ich pure Energie getankt und in eine geballte Kraft nach vorn gesteckt? Ich werde es herausfinden, denn die kommenden Wochen werden nicht einfacher werden.

Being the Bad Boy
However, jetzt mal etwas ganz anderes. Es gab über so zahlreiche Themen zu schreiben, dass ich irgendwann genervt feststellen musste, dass diese Themen nicht lesenswert waren. Über diese Dinge konnte ich zwar einen wundervollen Eintrag in diesem Blog verfassen, aber ich entschloss mich meistens dazu, diesen radikal mit dem Löschen-Button zu entfernen. Einige Sachen habe ich aufgrund gewisser potentieller Risiken für die beteiligten Unternehmen, denen ich damit die Hosen ausziehen würde, nicht öffentlich diskutieren wollen.

Diese Form des (mit allem Verlaub) „Krawallbloggens“ wollte ich nicht betreiben, da dies mehr als nur das Genick der Firma sondern aller Beteiligten gebrochen hätte. Viele haben eine Familie, Freunde oder Freundinnen, Kinder und manchmal sogar Kindeskinder – da darf man einfach nicht die Leute so offensichtlich an den Pranger mit ein paar klaren Worten ketten. Und wer gerne wissen möchte, um wen es sich dabei handelt, der darf mich natürlich auch mal kontaktieren… ich habe mir kein Backup von dem öffentlich zugänglichen MYSQL-Datenbankdump gesichert, aber selbst heute kommt man problemlos an den Datenbestand von November. Und was da so alles drin steht – oh mein Gott!

Feeding some Stats
Mitunter wundere ich mich, dass ich weniger Zugriffe als im vergangenen Monat habe, aber zur aktuellen Stunde habe ich sage und schreibe 60629 Visits mit dem internen Zähltool (ohne lästiges Pixel) verzeichnen können. Dabei ist die erste Januarwoche aufgrund der seltenen Dämlichkeit meinerseits verloren – ich hatte die Funktion nach irgendeinem Update nicht mehr im Core von WordPress aufgerufen. Ich hätte dann wohl kalkulierte 30000 Zugriffe mehr gehabt. Exklusive Werbeplätze sind noch frei!

For the Future
Nach langem hin und her habe ich mich dazu entschlossen: Ich mache dieses Blog dicht! …ach ne, doch nicht – aber mit hoher Wahrscheinlichkeit wird es etwas anderes geben, an dem ich mit ein paar Bekannten mehr oder weniger regelmäßig in der spärlichen Freizeit arbeite. ;)

5 Kommentare
  1. MacTV sagte:

    Mike, mach weiter und bleib wir Du bist und warst.
    Du bist schon „etwas“ bekannter in der Blog-Raum geworden
    es ist klar das man dann nicht jedes Thema aufgreift (aufgreifen willst)

    Listen to:

  2. Mike Schnoor sagte:

    Danke, aber nein, ich habe so einige Ideen, die es umzusetzen gilt. Natürlich wird der TS nicht verkommen, doch man darf auf etwas neues gespannt sein – und sobald Frau Skykat wieder heimgekehrt ist, wird auch der Lounge Mix reanimiert. ;)

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.