Kaffee und Tee: Deutschlands Blogger, ihre Lieblingstassen und Daten, Zahlen, Fakten

Für viele Menschen beginnt der Morgen mit einem Schluck Kaffee. Zwischendurch einen Tee. Ein kleiner Espresso zum Mittag und nachmittags ein wenig Café au lait. Deutschlands Blogger trinken ihre Heißgetränke aus vielen unterschiedlichen Tassen.

Kaffee und Tee entpuppt sich sogar als lohnenswertes Thema für eine Blogparade über Lieblingstassen. Viele Teilnehmer schaffen ein ganz subjektives Stimmungsbild, wie digitale Enthusiasten ihren Kaffee oder Tee genießen. Mal einfach, mal extravagant – so wächst aus manch persönlichen Momenten eine emotionale Geschichte.

Mir geht es beim Kaffee- und Teekonsum weniger um das Motiv einer Tasse, sondern um die nahezu gewaltige Menge an Flüssigkeit, die eine solche Tasse fassen kann. Im Fall meines Beispiels für meine Lieblingstasse bietet das Volumen für einen morgendlichen Kaffee mit einem Schuss Milch deutlich zu viel, für einen guten Tee am Nachmittag jedoch genau die richtige Menge. Oder eben den viel beschworenen Milchkaffee. Zwar ist die Tasse sehr auswechselbar, aber in einem Punkt besitzt die Tasse einen unglaublichen Charme: Sie war meine erste eigene Tasse mit Unterteller, die ich vor einigen Jahren geschenkt bekam.

bosstasse

Übrigens findet man in der Blogparade sehr viele verschiedene interessante Motive der Tassen und kleine Geschichten, die sich quer durch die deutsche Blogosphäre ziehen. Reinschauen lohnt sich, so findet sich eine Tardis-Tasse, die Zeit-Tasse, eine altmodische Tasse, eine Twitter-Hashtag-Tasse, eine Moin-Moin-Tasse, eine Branding-Pancakes-Tasse, eine Tasse mit Muh, eine C64-Tasse, eine BarCamp-Tasse, eine Social-Thermo-Effekt-Tasse und ganz viele mehr!

Deutsche Blogger und die Deutschen?

Wenn es um Kaffee oder Tee geht, sind die Blogger natürlich nicht ganz alleine. Der Großteil der Bevölkerung ist dem schwarzen Gold verfallen. Coffein oder das umgangssprachliche „Teein“ finden nicht nur unterschiedliche Geschmäcker, sondern auch diverse Zubereitungsmöglichkeiten. Diverse Untersuchungen zeigen, dass auf Kaffee und Tee für die Deutschen nahezu unverzichtbar sind. Laut dem Statistischen Bundesamt liegt der Pro-Kopf-Verbrauch von Bohnenkaffee der Deutschen bei 0,41 Litern pro Tag, gefolgt von Wasser (0,38 Liter), Erfrischungsgetränke (0,32 Liter), Bier (0,31 Liter), Milch (0,25 Liter) und Kräuter- und Früchtetee (0,13 Liter).

Eine Allensbach-Studie für das Jahr 2013 spricht von 40,6 Millionen Deutschen, die in der Regel Filterkaffee bevorzugen. Nur 8,1 Millionen wählen löslichen Kaffee, 13,6 Millionen bevorzugen Pads bzw. Kapseln, rund 9 Millionen nutzen Kaffeevollautomaten und nur 3,4 Millionen Deutsche trinken Kaffee, der aus der Espressokanne zubereitet wird.

kaffeezubereitung-bis-2013

Diesen Trend bestätigt auch eine Verbrauchsanalyse verschiedener Institute für das Jahr 2013: So konsumierten rund 72,4 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren mindestens wöchentlich Röst- oder Bohnenkaffee aus der Filtermaschine, 28,8 Prozent tranken Kräuter- oder Früchtetee im Beutel. Hingegen zählen Pads, Kapseln, Espresso und andere Teesorten weniger zu den bevorzugten Kaffee- und Teegetränken der Deutschen.

beliebtesten-kaffee-und-teegetraenken-2013

Eine andere Studie von WAFG, VDM und VdF bestätigt, dass die Deutschen doch etwas weniger Kaffee und Tee konsumieren als früher. Während im Jahr 2005 der Pro-Kopf-Verbrauch von Kaffee- und Teegetränken bei durchschnittlich 8 Litern lag, ist der Verbrauch in den darauffolgenden vier Jahren um rund 2 Liter pro Kopf gesunken und lag im Jahr 2009 nur noch bei 6 Litern. Diese Menge hat sich bis 2012 leicht auf 6,51 Liter erhöht.

pro-kopf-verbrauch

Weltweit 19.767 Filialen und Franchisegeschäfte von Starbucks halfen im letzten Jahr, dass der Kaffee zu einem ständigen Wegbegleiter wird. Laut einer Nielsen-Studie betragen die Werbeausgaben für Getränke in Deutschland rund 1 Milliarde Euro pro Jahr. Im April 2013 importierte die Bundesrepublik rund 2,05 Millionen Säcke à 60 Kilogramm – insgesamt also rund 122,79 Millionen Tonnen Kaffee. Zu den beliebtesten Marken von Röst- und Bohnenkaffee zählen Jacobs, Aldi, Dallmayr, Melitta, Tchibo, Onko und Eduscho. Seit 1990 ist der Trinkwasserverbrauch pro Einwohner und Tag von 147 Litern auf 121 Liter in 2012 gesunken, wobei dies am Spartrieb und am potenziellen Umweltbewusstsein liegen mag.

Kein Wunder, dass eine Blogparade über Lieblingstassen einen enormen Zuspruch erhält. Kaffee und Tee zählen zu den klassischen Zugpferden. Na dann, guten Durst!

11 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Spannende Zahlen und so unterhaltsam dargebracht. Da könnten sich so einige Studierende eine Scheibe für abschneiden, wenn Ihre Belegarbeiten schreiben. Deutschland wäre nicht nur besser informiert, sondern auch gut unterhalten.

    Während ich diesen Beitrag lese, trinke ich übrigens aus einer Jumbotasse heißen Kakao mit einem kleinen Espresso. Diese Variante bleibt in den Studien fast unbeobachtet und bringt so manches Café in Bedrängnis.

    Schönes Wochenende wünscht die @Rednermacherin

  2. Pingback: Die Lieblingstasse

  3. RT @Rednermacherin: Echt unterhaltsam dargebracht! Kaffee und Tee: Deutschlands Blogger, ihre Lieblingstassen und Daten, Zahlen, Fakten htt…

  4. Wer mag keinen Kaffee? Allerdings ist es auch schön, dass der Tee langsam seinen Platz auf den beliebtesten Getränken findet. Und er so nicht mehr nur als Mittel für Erkältungskrankheiten zum Zuge kommt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.