BeKlaut Berlin

Ganz genau. Klaut Berlin? Beklaut Berlin!? Häh? Warum gibt sich die Hauptstadt eigentlich nicht den coolen Slogan „BeKlaut Berlin“, wenn die hauptstädtische Imagekampagne eigentlich ein Plagiat ist?

Immerhin wird ziemlich viel PR für die Sache gemacht, aber überzeugen kann mich keiner davon, dass „be Berlin“ noch ein Original ist. Peinlich, peinlicher, am peinlichsten!? Innovativ ist das nicht, denn Plagiarismus gibt es schon seit Urzeiten…

Veröffentlicht von

Mike Schnoor ist Senior Partner von Guts & Glory, der Manufaktur für die Digitalisierung von Marken, Unternehmen und Institutionen. Als Berater sorgt er dafür, dass Unternehmen sich im digitalen Wettbewerb hinsichtlich Kommunikation, Prozesse, Kreation und Social Media richtig positionieren können. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen in der Digitalen Transformation, Kommunikation, Digital Strategy, Marketing, Public Relations und Social Media. Auf seinem persönlichen Blog mikeschnoor.com und im Magazin #DigiBuzz veröffentlicht er verschiedene Fachartikel zu seinem Themenportfolio. Folge @MikeSchnoor bei Twitter!

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Justberlin oder “Wie die Stadt Berlin unser Kampagnenkonzept benutzt hat” » Justberlin auch bei…

  2. Pingback: VisualBlog - das VisualOrgasm-Weblog

  3. Plagiat? das muß erst mal bewiesen werden.
    Und das es Paralellen gibt die z.B. durch das Berliner Hoheitszeichen ist kein Grund sinnlos mit Plagiatsvorwürfen um sich zu schmeißen.
    Aber bitte, wenigstens ist es gute Selbstvermarktung der Beiden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.