Wer auf der Suche nach Rezepten ist, dem möchte ich meiner Meinung nach ziemlich interessante Links näher legen – teilweise auch ein wenig eigennützig, aber es kommt hier auf das Prinzip an. Jedenfall ist mir bisher kein Fall bekannt, dass es irgendwelche negativen Erlebnisse, Abmahnungen oder sogar noch schlimmeres mit diesen ziemlich guten Seiten gab. Also viel Spaß am Kochen, Essen und Trinken! Das alles entspricht meiner subjektiven Meinung.

Die Hintergründe und einige Brötchen kann man bei Robert, dem Abmahnblogger und bei René, von dem ich ein interessantes Zitat als Ende dieses nicht journalistischen Eintrags bringen möchte:

Erst wenn meiner Meinung nach:
alle Blogeinträge juristisch verstümmelt,
Texte anscheinend rechtlich lückenlos,
Meinungsäußerung vor Gericht lückenlos standaft und
öffentliche Rede von keinem Anwalt angreifbar ist,
wird die Blogosphäre wirklich merken,
was das Wort „Scheiße“ wirklich bedeutet.

7 Kommentare
  1. Nicole Simon sagte:

    Ich komme über diese Naivität nicht hinweg. Auch die von Dir gelinkten Seiten werden anfangen abzumahnen und entsprechende Rechnungen zu schicken wenn deren Content ohne entsprechende Nutzungslizenzierung verwendet wird. Zu Recht.

    Nur weil ich etwas haben will, heißt es noch lange nicht, daß ich das umsonst bekommen kann. Warum ist das einsichtig wenn es um anfaßbare Produkte geht, aber nicht wenn es um geistiges Eigentum geht?

    Und nein, ich bin nicht der Meinung daß das deutsche Urheberrecht in dieser Form Bestand haben wird und sollte, solange es aber der momentan gültige Rechtsrahmen ist, gilt es sich daran zu halten.

    Und witzigerweise sind selbst die größten Vertreter der Gegenseite auf einmal ganz für Nutzungsrechte, wenn sie auf einmal selber betroffen sind …

  2. Mike Schnoor sagte:

    Es geht mir eher weniger um die Abmahnung als darum, dass von jemandem wie der gewissen Kochbuchseite der User-Generated-Content aus dem Forum geklaut wurde und für kräftiges Geld verwertet wird.

    Die Abmahnung für das Bild, was eine andere Story ist, ist für mich durchaus vertretbar, die Summe aber halte ich persönlich für mehr als überhöht.

    Ferner werde ich mit meiner eigenen Rezepte Seite für Cocktails bestimmt niemanden abmahnen, außer es wird damit kräftig Geld verdient (wobei ich Werbebanner für Einnahmen von 2-5 Euro im Monat mal davon ausschließe).

  3. Dorin sagte:

    Da fehlt aber Peter Turis Küchenruf (http://kuechenruf.blog.de/), sicherlich der lustigste aller Rezeptblogs. Und natürlich die eine oder andere Rezeptdatenbank der Frauenzeitschriften wie zum Beispiel (Disclaimer: Der Verfasser dieses Kommentars ist für die „freundin“-Redaktion tätig.)

  4. MacTV sagte:

    Bei Kochrezepten zu behaupten es wäre geistiges Eigentum ist sowieso
    das Allerletzte. Wenn ich in meiner Crème brûlée einen Schuss Amaretto
    rein kippe ist das ab sofort mein Rezept oder was ?

    Die sollen endlich diese Sinnlose Abmahnungen bremsen mit einer 45 Euro
    Verwahnung.

    Jeder mahnt hier jeden ob.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Volle Kanne geklaut bei MikeSchnoor.com: Da findet man jede Menge Rezepte, Fotos, Currywürste und wat weiß ich noch alles. […]

  2. […] Ich fühle mich gut. Unsere Bilder – und wenn es nur Amateur-Aufnahmen sind – kann verwenden wer will – solange kein Geld verdient wird. Und wenn doch, da kann man sich schon einigen. Eine eMail und wir sind die letzten die nicht antworten. Es wäre also nicht zu erwarten, dass von unseren Anwälten eine 500 Euro-Rechnung folgt, sei es für Tomatenmark oder gar andersrum weil ich deswegen jemanden persönlichkeitsverletzend Arschloch nennen würde. *Wir* können morgens noch in den Spiegel schauen. Das soll aber nicht das Thema sein. Rund um die Abmahnungen um Marions Kochbuch hat Mike nun ein paar Links ausgegraben zu wirklich feinen Rezepten: […]

  3. Silkester erzählt » Blog Archive » Immer der Ärger mit dem geistigen Eigentum sagt:

    […] Nachtrag … Idee aufgegriffen, oder? … Kochbuch mit Rezepten Abgelegt unter: Philosophie, Über Weblogs, Ethik, Plagen Stichworte: Abmahnung, Bildrechte, Bloggen, Googlejuice, Promotion, Pushen, SERP, Strategie, Streitwert, Suchbegriffe and Urheberrecht   Von Silke Schümann am 24. Januar 07, 03:22 am […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.