Nach fast vier Monaten intensivem Pausierens habe ich es wohl durch Zufall hinbekommen, dass mein neuer Rechner nicht mehr bei Call of Duty United Offensive abstürzt. Auf Servern, die unter Einsatz der zusätzlichen Anti-Cheat-Software Punkbuster laufen, wurde ich konsequent nach wenigen Sekunden Spielzeit entfernt. Call of Duty UO stürzte nach der Meldung, dass „0 cvar violations“ gefunden wurden, einfach ohne weitere Möglichkeiten zur Interaktion ab.

Nachdem ich irgendwann vor zwei Tagen auf die Idee kam, das Spiel wieder einmal im Multiplayer-Modus zu starten, öffnete ich CoDUO als separates Fenster unter Windows XP – also nicht im Vollbildmodus. Und so konnte ich ohne Probleme zwei ganze Spiele durchexerzieren.

Fasziniert von dieser Möglichkeit spielte ich so dann auch weiter im Fenstermodus. Das alte CoDUO hatte meinen neuen Rechner mit der entsprechenden Rechenpower und Grafikkarte keinesfalls belastet. Heute frohlockte ich erneut, als ich dann feststellte, dass der Absturz-Fehler nicht mehr im Vollbildmodus erfolgte. Kann es sein, dass die Macher vom Punkbuster nun endlich die neuen ATI Treiber unterstützt haben?