Beiträge

Ursprünglich wollte ich ja kein Wort mehr darüber verlieren, dass wir bei der Fußball Weltmeisterschaft 2006 gegen die Italiener verloren hatten. Dennoch bringt mich dies zum Schmunzeln und letztendlich zum Ablachen!

Artikel 55, Absatz 4 des Fifa-Disziplinarreglements:
Verhalten sich Spieler, Offizielle von Verbänden oder Clubs sowie Zuschauer in irgendeiner Form diskriminierend oder menschenverachtend gemäss Abs. 1 und/oder 2 dieses Artikels, so werden der betreffenden Mannschaft, sofern zuordbar, bei einem ersten Vergehen automatisch drei Punkte abgezogen. (…) In Spielen ohne Punktevergabe wird die entsprechende Mannschaft, sofern zuordenbar, disqualifiziert.

Damit könnte ein neues Finale zwischen Deutschland und Frankreich entstehen! Was für eine Freude – und ganz besonders ohne Zidane! [via D2K und Ringfahndung]

Da möchte man sich einmal testweise von der Qualität von Radio Live-Streams reinpfeifen und erntet nichts als softwaretechnischen Hohn. Eine vollkommene Verarschung… Also was wollte ich genau? Richtig, mit dem tollen schicken itunes Programm wollte ich eine neue Radiostation abonnieren, nur ich habe nicht herausgefunden wie es möglich sein soll. Daher griff ich doch zurück auf den sagenumwobenen Windows Media Player.

Immerhin hat es geklappt, den Live-Stream vom NDR2 anzuhören – doch die Qualität über das Internet kann mich nicht überzeugen… es hakte, ruckelte, war unterbrochen. Über WLAN schockt es keinesfalls, Radio zu hören… und nebenbei läuft nur dummes WM-Fan-Gesockse von den hauseigenen NDR2-Redakteuren. Verzichtet doch mal auf euren eigenen Müll und nutzt die GEZ Gebühr für sinnvollere Inhalte als einen Azzurro-Abklatsch. Wenn das die Privaten machen, müsst ihr als öffentlich-rechtliches Urgestein das nicht gleich nachmachen. Wäre ja so, als ob ihr demnächst DSDS im ÖR laufen lässt. Sowas alles braucht niemand.

Soeben habe ich in „NDR Regional“ gehört, dass es sogar den Briten gelungen ist ein Rauchverbot in Restaurants und Kneipen durchzusetzen – so wie es bereits in Italien und Spanien der Alltag seit einiger Zeit ist. Ich wundere mich nur, warum man das bisher nicht in Deutschland geschafft hat. Bisher gilt in Deutschland, dass in Restaurants derzeit 30% rauchfreie Plätze vorhanden sein müssen, und dass diese Zahl auf 50% innerhalb der nächsten 2 Jahre erhöht werden soll.

Ich persönlich kenne dieses Rauchverbot ja schon aus Amerika, wo man in diesem Punkt wesentlich fortschrittlicher ist. Nebenbei bemerkt war ich 2000/2001 das erste Mal drüben und dann auch noch in Kalifornien, wo man ja sowieso gesundsheitsbewußter ist als in einigen anderen Teilen von Amerika.

Jedenfalls würde ich es positiv begrüßen, wenn man auch in Deutschland ein Rauchverbot in Bars und Restaurants schnellstmöglich einführt. Denn wie ja mittlerweile allseits bekannt ist, ist Passiv-Rauchen schädlicher als selbst zu rauchen – und es gibt halt Menschen, denen Gesundheit wichtiger ist als Rücksicht auf die Raucherlobby zu nehmen. Wenn die Bundesregierung dann schon sowieso bei den Kosten für Krankenkasse und Co. sparen möchte, dann könnte man ja auch mal bei kleineren Dingen anfangen und die Gesundheit anderer Leute schützen.