The Day After re:publica 2007

'Bloggerschnitzel 2.0' von SichelputzerNach einer langen, tanzreichen, freudenbringenden und erschreckend anstrengenden Abschlussparty zur re:publica 2007 gibt es das Wochenende in der Erholungspackung. Selbige steht für Schlaf, Ruhe und die Irritation eines schikanenreichen Offline-Lebens, welches durch das nicht existente Internet der Verwandten hervorgerufen wird.

Für den Abend, den wir derzeit bestreiten, danken wir der einen Küchenfee und ihrem Macbook. Es gibt nur das eine Bloggerschnitzel 2.0 (Fotos folgen) – nämlich in der Nachbetrachtung der re:publica 2007 mit Unterstützung durch Wiener Schnitzel mit selbstgemachter Majonaise und Salat, Rotwein und Wasser. Morgen Mittag werden wir jedenfalls die Hauptstadt verlassen und gönnen uns nach dem gestrigen Abend, zu dem wir so einige Bilder auf der Halde haben, ein schönes Mahl bei guten Freunden. So soll es sein – man liest sich mit Freuden ab Sonntagabend. Man liest sich… ich lese euch… wir lesen uns… und alles wird gut.

Ab Montag finden sich hier auch spannende, kurze Videos von einigen bereitwilligen Teilnehmern dieser Bloggerpublizierung in Berlin. Be amazed!

Veröffentlicht von

Mike Schnoor ist Senior Partner von Guts & Glory, der Manufaktur für die Digitalisierung von Marken, Unternehmen und Institutionen. Als Berater sorgt er dafür, dass Unternehmen sich im digitalen Wettbewerb hinsichtlich Kommunikation, Prozesse, Kreation und Social Media richtig positionieren können. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen in der Digitalen Transformation, Kommunikation, Digital Strategy, Marketing, Public Relations und Social Media. Auf seinem persönlichen Blog mikeschnoor.com und im Magazin #DigiBuzz veröffentlicht er verschiedene Fachartikel zu seinem Themenportfolio. Folge @MikeSchnoor bei Twitter!

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. He! Frechheit! Wenn es nur ein Bloggerschnitzel 2.0 gibt, was bin ich dann? Bloggerschnitzel 1.0!? Ich bin diese ewige Schnitzeldiskrimierung sowas von leid. Erst diese ganzen Vegetarier, die mich wegen meines Nicks anpöbeln und dann auch noch sowas. Skandal!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.