Die Katze ist endlich aus dem Sack: Nach nur wenigen Wochen ist meine Jobsuche von Erfolg gekrönt. Ab dem 1. Juni 2013 verantworte ich bei der Bremer Digitalagentur hmmh multimediahaus AG als Head of Corporate Communication die klassischen und digitalen Marketingaktivitäten, Public Relations, Event Management und Recruiting Marketing. Für die Unterstützung meiner Kontakte, meines Netzwerkes, das Vitamin-B der Digitalbranche und die insgesamt positive Resonanz auf meine Jobsuche und damit öffentliche Bewerbung möchte ich mich recht herzlich bedanken.

Während der letzten Wochen reiste ich quer durch Deutschland und führte zahlreiche Gespräche mit interessanten Unternehmen. Nicht jedes Mal hat es gepasst, manches Mal stimmte vieles, doch dann fand das Töpfchen sein Deckelchen. Als Fazit meiner Jobsuche möchte ich betonen: Eine solche Aktion hat es wirklich in sich. Man telefoniert viel, muss zahlreiche Termine planen, teilweise organisiert man das Leben für die Reisen zu den Gesprächen gänzlich um. Aber unter dem Strich bringt der Mut, sich nach außen zu wagen, viele Kontakte und viele Vorteile mit sich! Eines verspreche ich: Alle Unternehmen, mit denen ich Gespräche führen durfte, werde ich immer gern an Jobsuchende empfehlen.

Wer sich selbst an eine „Jobsuche 2.0“ herantrauen möchte, dem gebe ich einen direkten Ratschlag mit auf den Weg: Lest den Blogeintrag von Jochen Mai über die „Bewerbung 2.0„, aber auch mein älteres Interview dazu, denn es sollte gut überlegt sein, ob man seine Jobsuche öffentlich bekannt gibt oder nicht. Für mich stand die Entscheidung fest, dass ich mich als Kommunikator öffentlich bewegen musste.

Auf nach Norddeutschland

In wenigen Wochen werde ich also im schönen Bremen vor Anker gehen und nur am Wochenende nach Köln zurück kehren. Dem Anschein nach kehre ich auch zu den Ursprüngen meines Namens zurück – schließlich gibt es in Bremen das bekannte „Schnoorviertel“, eine wunderschöne mittelalterlich anmutende Altstadt. Zur damaligen Zeit gab es dort auch einen Bereich, in dem Seile und Taue hergestellt wurden. Das Wort „Schnoor“ bedeutet „Schnur“ – und so wie eine Perlenkette an einer Schnur zieht sich meine persönliche Lebensgeschichte über einige Ahnen hinweg auch nach Bremen. Na bitte, wenn ein Schnoor zurück nach Bremen kehrt, kann das doch nur eine gute Zusammenkunft sein!

Mein künftiger Arbeitgeber hmmh multimediahaus AG berät, gestaltet und betreut innovative Lösungen für Online-Shops, Websites, Portale, mobile Anwendungen, crossmediale Kampagnen und Social Media. Das Unternehmen bringt Marken ins Netz und schafft interaktive Erlebniswelten. Zugleich steht hmmh auf Platz fünf im Internetagentur-Ranking 2013 des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und belegt den zweiten Platz im E-Commerce Ranking. So werde ich auch in dieser neuen Konstellation dem BVDW weiterhin treu bleiben. Ich freue mich auf diese Veränderungen, das neue Team und den neuen Arbeitgeber – wie man mir sagte, erwartet mich eine „große Familie“. ;)

Mike Schnoor steigt als Head of Corporate Communication bei hmmh ein

Der 34-Jährige steigt zum 1. Juni 2013 als Head of Corporate Communication bei der Bremer Digitalagentur ein. Schnoor leitet künftig das Team für Unternehmenskommunikation und verantwortet die klassischen und digitalen Marketingaktivitäten, Public Relations, Event Management und Recruitment Marketing. Er berichtet direkt an Michael Rocker, Director Sales & Corporate Communication und Mitglied der Geschäftsleitung von hmmh.

„Mit Mike Schnoor haben wir einen erfahrenen Kommunikationsprofi für uns gewinnen können, der über langjährige Expertise in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und im klassischen Marketing verfügt. Mit seinen Erfahrungen und Fachkenntnissen wird er uns bei der Positionierung unseres Unternehmens, als Leadagentur für Digital Commerce & Brand Communication unterstützen“, so Michael Rocker, Director Sales & Corporate Communication bei hmmh.

Mike Schnoor blickt auf langjährige Erfahrungen in der Medien- und Digitalbranche zurück. Vor seinem Wechsel zu hmmh zeichnete sich der studierte Kommunikations- und Wirtschaftswissenschaftler für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. in Düsseldorf verantwortlich. Vor dieser Zeit war er als Head of Corporate Communications für das deutsche Videoportal sevenload.com in Köln tätig und begleitete das Unternehmen vom Startup bis zur Übernahme durch Hubert Burda Media. Neben seiner neuen Tätigkeit bei hmmh ist Mike Schnoor als Gastdozent für die dda – die dialog akademie mit den Schwerpunkten Public Relations, Social Media und Online-Reputationsmanagement tätig und hält regelmäßig Vorträge auf verschiedenen Fachkonferenzen.

Quelle: Pressemitteilung der hmmh multimediahaus AG

Danksagung

Was wäre man an dieser Stelle ohne sein Netzwerk, ohne die Kontakte, ohne die Empfehlungen, ohne das Vitamin-B. Ich habe nun bereits zum zweiten Mal einen tollen Job gefunden, indem ich nicht nur eine klassische Bewerbung einreichte, sondern auch die Aktivierungsleistung und Reichweite der digitalen Kanäle einspannen konnte. Dafür danke ich meinen Followern, meinen Kontakten, meinen Freunden – und auch den Vertretern der etablierten Medien, die über meine Jobsuche berichtet hatten. Das Ergebnis findet sich natürlich auch in den Medien wieder: Werben & Verkaufen, PR Report, kressreport, PR Journal, iBusiness, ONEtoONE. Am nächsten „FollowFriday“ werde ich vor allem bei Twitter sehr viele Menschen empfehlen… Vielen Dank! ;)

3 Kommentare
  1. Eddy sagte:

    hmmh war sicherlich die beste Entscheidung, die Du treffen konntest! Wir freuen uns schon auf Dich, Mike: bis bald an der Weser! :-)

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Auch der Journalist Falk Hedemann, Social Media-Experte Nico Lumma oder Kommunikator und Autor Mike Schnoor haben sich mit Erfolg an die öffentliche Bewerbung gewagt. Über diese und andere Fälle kreativer […]

  2. […] vertraue ich mittlerweile auf ein fertiges WordPress-Theme. In wenigen Wochen starte mit einem beruflichen Neuanfang in Bremen durch, so dass ich diese Veränderung im privaten und beruflichen Leben zum Anlass nehmen […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.