Mit Glas zur Zukunftsvision eines Connected Home

Vor wenigen Wochen veröffentlichte ich bereits einige Gedanken zum Thema „Connected TV“ und „Connected Home„, die in einem aktuellen Promotion-Video sehr eindrucksvoll in Szene gesetzt werden. Der amerikanische Glasproduzenten Corning demonstriert mit der Studie „A Day Made of Glass“ sehr effektvoll, wie Glas als Baumaterial und Bestandteil moderner Technologien unser zukünftiges Alltagsleben verändern kann. Im Video finden sich zahlreiche Belege dafür, dass großflächige Touchscreen-Fernseher als Unterhaltungs-, Informations- und Kommunikationsmedium eingesetzt werden.

Faszinierend ist das durchsichtige Telefon, das mit einem interaktiven Tischelement kombinert werden kann. Zusätzlich kommt Glas als zentrales Bedien- und Interaktionsfeld im Auto in Erscheinung – weit mehr als nur ein Heads-up-Display leisten kann. Die Einsatzmöglichkeiten im Geschäftsleben und als Teil einer fast lebendigen Innenarchitektur sprechen für das Potenzial dieses Baustoffs, an dem man sich nicht mehr die Nase platt drücken muss. Glas als absolutes Design-Element und Technologietreiber – für das Unternehmen Corning gewiss ein echter Hingucker mit Aufmerksamkeitspotenzial im Social Web dank über 2,8 Millionen Zuschauern.

Veröffentlicht von

Mike Schnoor ist Senior Partner von Guts & Glory, der Manufaktur für die Digitalisierung von Marken, Unternehmen und Institutionen. Als Berater sorgt er dafür, dass Unternehmen sich im digitalen Wettbewerb hinsichtlich Kommunikation, Prozesse, Kreation und Social Media richtig positionieren können. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen in der Digitalen Transformation, Kommunikation, Digital Strategy, Marketing, Public Relations und Social Media. Auf seinem persönlichen Blog mikeschnoor.com und im Magazin #DigiBuzz veröffentlicht er verschiedene Fachartikel zu seinem Themenportfolio. Folge @MikeSchnoor bei Twitter!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.