Darth Vader, Volkswagen und der Super Bowl XLV

Dieses Video macht schon Lust auf den neuen VW Passat im Modell für 2012. Ein kleiner Steppke versucht verkleidet als Darth Vader die Macht zu benutzen, um verschiedene Dinge im Haushalt zu bewegen. Doch nichts will reagieren – bis auf das Auto, das wie von Magie dem „Star Wars“-Universum entsprungen ist.

Der Spot soll wohl während des Super Bowl XLV in den hochpreisigen Werbepausen gezeigt werden. Schon jetzt verbreitet sich der Spot mit hoher Geschwindigkeit im Netz, was deutlich auf das virale Potenzial schließen lässt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden demnächst „Star Wars“-Fans als Überzeugungstäter in den Verkaufshallen von Volkswagen auftauchen.

In Deutschland überträgt die ARD in der Nacht vom 6. Februar 2011 ab 23:35 Uhr das Sportfestival. Ob in der Halbzeit die Werbespots auch in Deutschland gezeigt werden oder langweilige Kommentare übergeblendet werden? Ich hoffe zumindest, dass diese skurrilen, irrwitzigen und äußerst kultigen Werbespots, die extra für die Ausstrahlung in der Halbzeitpause entwickelt wurden, auch in Deutschland zu sehen sein werden. Die treuen Fans, die tief in der Nacht den Super Bowl mitverfolgen, werden es den Öffentlich-Rechtlichen danken.

Hintergrund: Warum berührt mich dieses Video auf emotionale Weise? Ganz persönlich habe ich Star Wars von der Pike an gemocht. Ein wunderbares Märchen, das die Fantasie anregt und zum Träumen einlädt. Als tragischer Beigeschmack wurde unser VW Passat am vergangenen Wochenende von dreisten Dieben entwendet. Ob wir ihn jemals wiedersehen? Und wenn ja, in wie vielen Teilen?

Veröffentlicht von

Mike Schnoor ist Senior Partner von Guts & Glory, der Manufaktur für die Digitalisierung von Marken, Unternehmen und Institutionen. Als Berater sorgt er dafür, dass Unternehmen sich im digitalen Wettbewerb hinsichtlich Kommunikation, Prozesse, Kreation und Social Media richtig positionieren können. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen in der Digitalen Transformation, Kommunikation, Digital Strategy, Marketing, Public Relations und Social Media. Auf seinem persönlichen Blog mikeschnoor.com und im Magazin #DigiBuzz veröffentlicht er verschiedene Fachartikel zu seinem Themenportfolio. Folge @MikeSchnoor bei Twitter!

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Das Video ist wirklich klasse, vor allem der kleine Mann, der ja fast an der ganzen Sache zu verzweifeln scheint. ;) Hoffe mal, dass der Spot demnächst auch im deutschen TV läuft. ;)

  2. Der Werbespott ist wirklich absolut super gemacht. Außerdem war ich erstaunt, dass in den USA der Passat nur „around 20.000 USD“ kostet. Das wären knappe 15.000 EUR. Irgendwie günstig im Gegensatz zu uns hier.

  3. Mittlerweile gibt es auch ein Making of / Outtakes_Video zu „The Force“ – fast noch lustiger als das Original :)

    http://www.youtube.com/watch?v=tM3s37fZZts

    Ich hab hier mal alle anderen (Auto-) Werbespots vom Super-Bowl 2011 zusammen gesammelt und mit Gedanken drüber gemacht, wie unterschiedlich die Hersteller Ihre Zielgruppen ansprechen:

    http://daslebenistmeinponyhof.digital-dictators.de/2011/02/07/was-sprechen-die-autohersteller-mit-den-super-bowl-werbungen-an/

    Da sind noch ein paar interessante dabei. Hyundai zum Beispiel, oder Chrylser

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.